Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Am Kirmes-Samstag tritt wieder eine Live-Band auf

Feiern Am Kirmes-Samstag tritt wieder eine Live-Band auf

Einige Veränderungen warten auf die Besucher der Kirmes, die Amöneburgs Vereinsgemeinschaft ab heute auf dem Festplatz veranstaltet.

Voriger Artikel
Entmündigt, entrechtet und vollgeschwafelt
Nächster Artikel
Im Bann des magischen Auges

Die Vereinsgemeinschaft hofft auf ein wieder gut gefülltes Festzelt.Privatfoto

Amöneburg. Schon der Auftakt heute um 21 Uhr ist anders als gewohnt: Die Vereinsgemeinschaft hat „Rock am Berg“ durch eine „Südseenacht“ ersetzt. Für Musik sorgt die Tamtam-Group mit DJ Björn Göbel. „Wir haben gemerkt, dass die Rocknacht kein Renner mehr war. Die Geschmäcker ändern sich und scheinbar sind Cocktails im Moment überall der Bringer“, erklärt Herbert Fischer, der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft.

Der Eintritt am Freitag kostet fünf Euro - genauso wie am Samstag, wenn die Amöneburger auf einen „guten, alten“ Programmpunkt zurückgreifen. Nach zwei Kirmessamstagen mit DJs tritt diesmal wieder eine Band auf. Die „Music Friends“ sollen ab 20 Uhr mit einem Oldie-Abend an ehemalige Erfolgsveranstaltungen anknüpfen, zu denen um die 750 Zuschauer ins Festzelt kamen. „Die Music Friends sind dafür bekannt, dass sie alles spielen können - aber auch ganze Abende nur mit Oldies gestalten können“, sagt Fischer und rechtfertigt die fünf Euro Eintrittsgebühr: „Das ist keinesfalls zu viel. Alles kostet Geld - auch unser Programm.“

Der Sonntag, ausgeschrieben als Familientag, beginnt um 10.15 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche, bei dem Fahnenabordnungen der Vereine für ein buntes Bild im Gotteshaus sorgen. Danach geleitet die Kolpingkapelle die Vereinsmitglieder in ihre Stammkneipen. Um die Mittagszeit geht es im Festzelt weiter - für Musik sorgt dort dann ebenfalls die Kolpingkapelle, deren Platzkonzert diesmal entfällt.

Am Montag nimmt die Vereinsgemeinschaft beim Ausklang des Festes (ab 10 Uhr) erstmals zwei Euro Eintritt. „Dafür bekommen die Gäste ein Frühstück, Bier, einen Berger Lupscher - also einen Schnaps - und werden mit Musik vom Ohmtalexpress unterhalten, einer sehr guten Band“, sagt Fischer und betont, dass ein Ein-Euro-Gutschein für einen Cocktail hinzukomme. Der Eintritt lohne sich also.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr