Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Am Festtag steigen die Ballons

Musikkapelle Niederklein Am Festtag steigen die Ballons

Die 56. Sandhasenkirmes stand am Sonntag ganz im Zeichen der Blasmusik. Acht Gastkapellen gratulierten der Musikkapelle Niederklein zum 60. Geburtstag und sorgten für Stimmung im Festzelt.

Voriger Artikel
Mit Bioenergie in den Wettbewerb
Nächster Artikel
Bürger bekommen wohl Geld zurück

Kinder ließen am Sonntagmittag 60 Luftballons vom Festplatz aus starten. Fotos: Karin Waldhüter

Niederklein. Erneut herrschte während des viertägigen Kirmeswochenendes in Niederklein wieder ein festlicher Ausnahmezustand. Zahlreiche Zuschauer bildeten am frühen Sonntagnachmittag die perfekte Kulisse für die fröhliche und stimmungsvolle Musikparade.

Die rund 200 Musikanten wurden beim nacheinander Vorbeimarschieren von den Zuschauern begeistert beklatscht und viele Besucher schlossen sich der letzten Kapelle gleich an und zogen zum Feiern mit auf den Festplatz. Dort angekommen stellten sich die acht Gastkapellen und der Jubiläumschor in einem großen Halbkreis auf, stimmten gemeinsam den „Kyffhäuser Turnermarsch“ an.

Wilhelm Schnücker, Dirigent der Musikkapelle, übernahm dazu den Taktstock. Passend zum Jubiläum und zu den Vereinsfarben ließen 60 Grundschulkinder auf Zuruf und begleitet von einem Trommelwirbel ebenso viele knallrote Luftballons in den Himmel steigen. Die Mitglieder der Musikkapelle Niederklein hatten dafür einen Kreis gebildet und die Kinder in die Mitte genommen. Nach diesem schönen Moment ging die Veranstaltung im vollbesetzten Festzelt weiter. Dort eröffnete die Musikkapelle Niederklein mit dem Stück „Die Sonne geht auf“ den musikalischen Nachmittag. Der Vorsitzende Jörg Starker hieß alle Besucher willkommen. Durch das Programm führte Ortsvorsteher Hartmuth Koch. Starker sprach allen Helfern seinen Dank aus und nannte stellvertretend für den Festausschuss Kassierer Matthias Binz, der ein großes Stück der Arbeit im Hintergrund geschultert habe.

Zur Würdigung ihrer langjährigen Mitgliedschaft bat der Vorsitzende die Gründungsmitglieder Erwin Gruß, Werner Preis, Wigbert Otto, Willi Brand und Gerd Helfenritter mit ihren Ehefrauen auf die Bühne. Alle Geehrten waren zwischen 37 und 50 Jahre in der Musikkapelle Niederklein aktiv. Gerd Helfenritter spielt noch heute in der Kapelle mit. Verbunden mit der Verleihung einer Urkunde war die Ernennung der Gründungsmitglieder zu Ehrenmitgliedern auf Lebenszeit. Für die Ehefrauen gab es einen Blumenstrauß.

Viel Einsatz für die Kirmes

Dann wurde es emotional für Wilhelm Schnücker, der seit 1982 den Taktstock in Niederklein schwingt. In Würdigung seiner 35-jährigen Tätigkeit als Dirigent wurde er zum aktiven Ehrendirigenten und Ehrenmitglied auf Lebenszeit ernannt. Anschließend spielten der Musikverein Erfurtshausen, die Original Antrifttaler Musikanten, die Emsdorfer Blasmusik, die Roßdorfer Musikanten, die Stadtallendorfer Musikanten, der Volksmusikverein Wettenberg und der Musikzug der Feuerwehr Gemünden.

Zum großen musikalischen Finale präsentierten alle Kapellen gemeinsam drei Musikstücke, darunter „Preußens Gloria“ und die „Vogelwiese“. Derzeit zählt die Musikkapelle Niederklein 23 aktive Mitglieder, nimmt man die passiven hinzu, wächst die Zahl auf 60 Mitglieder an. Fortgesetzt wird das 60. Vereinsjubiläum am 15. Juli mit einem musikalischen Dämmerschoppen. Begonnen hatte die 56. Sandhasenkirmes am Freitagabend mit dem traditionellen Fassanstich und mit Schlagern und Evergreens für Jung und Alt mit der Blaskapelle Niederklein. „Der Abend war mit etwa 250 bis 300 Besuchern sehr gut besucht“, resümiert Klaus Botthof, Mitglied des 18-köpfigen Festausschusses, der sich aus Mitgliedern der fünf kirmestragenden Vereine zusammensetzt. Das Burschenschaftstreffen mit der Band „On Line“ aus Herborn besuchten am Samstagabend rund 600 Gäste. Den Festgottesdienst am Sonntagmorgen begleitete der Posaunenchor Erksdorf. Insgesamt waren zwischen 80 und 100 ehrenamtliche Helfer eingebunden. Am Montag folgte der Frühschoppen mit der „Kerry Blue Band“.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr