Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Als Cheforganisator ist für Nau Schluss

Rückzug Als Cheforganisator ist für Nau Schluss

Etwa hundert Veranstaltungen werden es gewesen sein, die Reiner Nau in den vergangenen zehn Jahren in der Brücker Mühle mitorganisierte. Nun ist Schluss damit.

Voriger Artikel
CDU präsentiert acht neue Bewerber
Nächster Artikel
Zwei Wählergemeinschaften verschwinden

Thomas Kleinschmidt (rechts) und Sabine Walter verabschiedeten Reiner Nau während des Jahresabschlusskonzerts als Organisator von Veranstaltungen, sind sich aber sicher, dass zumindest sein Geist weiter in der Brücker Mühle spürbar sein wird.

Quelle: Jürgen Jacob

Amöneburg. „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, die Brücker Mühle als Begegnungsstätte und kulturellen Veranstaltungsort mit mehr Leben zu erfüllen und dabei gleichzeitig auch weniger bekannten einheimischen und auswärtigen Künstlern eine Plattform zu bieten“, erinnert sich Reiner Nau an die Anfänge seines Engagements im Gespräch mit der OP. Das Vorhaben hat der Verein umgesetzt.

Veranstaltungen rund ums Essen und Trinken, Wanderungen und Vorträge sowie ganz viele Konzerte und auch Theateraufführungen hat der Brücker Verein seit 2005 organisiert. Das Programm wechselt sich ab: Mal gibt es Information, dann stehen wieder Theater oder Musik im Vordergrund. Und immer wieder finden sich neue Liebhaber.

Konzerte mit Jan Luley oder Softeis oder die Genusstage ­gehören zu den Höhepunkten der vergangenen Jahre. „Es ist beeindruckend, wie vielfältig die Region ist“, sagt Nau und fügt hinzu: „Es war uns immer wichtig, dass Akteure und Gäste sich wohlfühlen und merken, sie sind sehr willkommen.“ Dies werde auch in Zukunft so bleiben, versprach Nau, der als Cheforganisator des Vereins den Hut nimmt.

„Jetzt ist Zeit für einen Wechsel“, sagt Nau, der sich seinen anderen Vorlieben und auch der Kirchhainer Kommunalpolitik­ noch mehr widmen möchte. Nach zehn Jahren bleibt er dem Brücker Verein zwar als Vorsitzender erhalten, aber die Organisation der Veranstaltungen legt er nun in jüngere Hände: ­Tina Bieker wird als Event­managerin weiter Veranstaltungen in der Mühle mit dem Brücker Verein organisieren.

Aber Sabine Walter und Thomas Kleinschmidt, die Besitzer der Brücker Mühle, sind sich sicher, das zumindest „Reiner Naus Geist“ weiter in dem Amöneburger Kultur- und Industriedenkmal herrschen wird.

Und auch für das kommende Jahr stehen schon erste Veranstaltungen fest: Musiker Paddy Schmidt kommt am Sonntag, 31. Januar 2016 zur Konzertlesung „Far Away - mit der Harley zum Nordkap.“

von Jürgen Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr