Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Acht Neuzugänge sichern die Zukunft

85 Jahre DRK-Bereitschaft Rauschenberg Acht Neuzugänge sichern die Zukunft

Anlässlich ihres 85-jährigen Bestehens veranstaltete die DRK-Bereitschaft Rauschenberg eine große Einsatzübung.

Voriger Artikel
Hilfe und Pflege für Beatmungs-Patienten
Nächster Artikel
Gangster brechen erneut Schließfächer in Geldinstitut auf

Großübung: Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaften versorgen einen „Verletzten“, den die Feuerwehr zuvor aus einem „brennenden“ Haus gerettet hatte.

Quelle: Heinz-Dieter Henkel

Rauschenberg. An dieser beteiligten sich die Feuerwehr Rauschenberg mit 15 und die DRK-Bereitschaften aus Rauschenberg, Kirchhain, Wetter und Fronhausen mit 30 Helfern.

„Durch unsere Hilfseinsätze im Bereich der Flüchtlingsbetreuung sind solche Übungen seltener geworden“, berichtete DRK-Pressesprecherin Katharina Kuklovsky am Rande der aufwendigen Rettungsaktion, bei der eine Personenrettung aus einem brennenden Haus simuliert werden sollte.

Als Aktionsgebäude hatten sich die Beteiligten die ehemalige Schreinerei Moll gleich neben der Kratz‘schen Scheune ausgesucht und so Unfallort und Festgelände eng aneinander gekoppelt. Mit Atemschutzgeräten drangen Feuerwehrmänner in das Gebäude ein und retteten mehrere verletzte Personen.

Die weitere Versorgung der Verletzten übernahm das DRK, das mit zwei Krankenwagen am Unfallort war und die zu Versorgenden zunächst in ein Sammellager brachte. Hier wurden die elf Leicht- sowie vier Schwerverletzten ärztlich versorgt.

Zusammenarbeit und -wirken waren Schwerpunkt der Übung

Schwerpunkt der Übung war einerseits die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und DRK, aber auch das Zusammenwirken der Helfer aus den vier DRK-Bereitschaften und der Technik-, Sanitäts- und Betreuungszüge des DRK.

Während der Abschluss-Besprechung mit Einsatzleiter Uwe Kühnel (Wetter) gab es viel Lob, aber auch kritische Anmerkungen. „Das eine oder andere war noch nicht optimal“, musste auch Pressesprecherin Kuklovsky zugeben. Dies zeige nur, dass solche Übungen öfter stattfinden müssten.

Die Rauschenberger DRK-Bereitschaft nutzte ihre beiden Jubiläumstage, sich einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit einer Geräteausstellung, einer Materialpräsentation, einer Glücksspielaktion und Kinderprogramm informierten und unterhielten sie die Besucher.

„In den Jahren 2012 und 2013 sah es so aus, als ob unsere Bereitschaft ohne Nachwuchs einen Niedergang erleben würde und wir uns nur noch um Blutspenden kümmern könnten. Doch dann kam die Wende“, berichtete Rauschenbergs Bereitschaftsleiterin Rosemarie Richter von acht jungen Bereitschaftlern, die sich ausbilden ließen.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr