Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Abrechnung bringt noch höhere Spende

Festival gegen Krebs Abrechnung bringt noch höhere Spende

Bei der Schlussabrechnung zeigte sich, dass beim Festival gegen Krebs am Ende ein Betrag von 22 500 Euro als Spende herausgekommen ist, rund 1000 Euro mehr als zunächst errechnet.

Voriger Artikel
Dämmung erschwert das Löschen
Nächster Artikel
Ein Fall, dritte Verhandlung: Immer im Kreis herum

Die österreichische Sängerin Gina begeisterte beim „Festival gegen Krebs“ ein großes Publikum.

Quelle: Waldhüter

Wohra. Das „Festival gegen Krebs“, das der Verein „Komm, mach mit, tratsch Dich fit“ Ende Mai in Wohra ausrichtete, ist noch erfolgreicher gewesen als gedacht. Gestern berichtete Vorsitzender Jens Ratz, dass der Verein unter dem Strich den Betrag von 22500 Euro an die Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder überwiesen hat.

Festivalidee hat große Dynamik ausgelöst

Das sind exakt 1000 Euro mehr als nach der ersten Abrechnung am Schluss des dritten Veranstaltungstages erwartet worden war. „Nachdem alle Rechnungen nun bezahlt sind, freuen wir uns natürlich sehr, dass der Spendenbetrag noch einmal gestiegen ist“, sagt Vorsitzender Jens Ratz gegenüber der OP. In seiner persönlichen Bilanz hebt er noch einmal die große Dynamik hervor, die die Festivalidee im Ort ausgelöst hatte. Das gilt insbesondere auch für das Programm am Sonntag. Die meisten Karten verkaufte der Verein dabei an der Abendkasse. Begonnen hatte das Festival mit dem Konzert der Band „The Heads“, die mit Rock ‘n‘ Roll rund 350 Gäste begeisterte.

"Spaßrebellen" ziehen 650 Besucher an

Es folgte der Abend mit dem österreichischen Schlagerstar Gina und den „Spaßrebellen“ mit rund 650 Gästen. Beim abschließenden Sonntag waren es dann sogar rund 1200 Besucher. „Alles Geld kommt bei der Elterinitiative durchweg einem guten Zweck zugute“, sagt Ratz nach einem Gespräch mit der Vorsitzenden Edith Martin. Der Stammtisch hatte mit diesem Festival sein 20-jähriges Bestehen gefeiert und es einem an Krebs verstorbenen Mitglied gewidmet. Für das Festival hatte sich der Stammtisch kurzfristig zu einem gemeinnützigen Verein umgewandelt.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr