Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
70 Jahre Treue zum Männergesangverein

Ehrungen und Wahlen 70 Jahre Treue zum Männergesangverein

Vorstandswahlen und ­Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Kirchhain 1838 am Samstagabend auf der Tagesordnung.

Voriger Artikel
Schatten über dem Naturparadies
Nächster Artikel
Großes Interesse an Infoveranstaltung

Konrad Bender, Vorsitzender des Kurhessischen Sängerbundes (links), und Heinrich Maus, Vorsitzender des Männergesangvereins Kirchhain, ehrten (von links) Reinhard Görge, Gerhard Jockel, Klaus Sennhenn und Ernst Demel.

Quelle: Maik Drossel

Kirchhain. Am Samstagabend hielt der Männergesangverein Kirchhain 1838 seine Jahreshauptversammlung in der Kirchhainer Gaststätte Zur Sonne ab. Neben dem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und der Neuwahl des Vorstandes standen die Ehrung langjähriger Mitglieder im Zentrum des Abends.

„Singen heißt verstehen“, zitierte der Vorsitzende des Kurhessischen Sängerbundes, Konrad Bender, ein Motto des Sängerbundes, dem der Männergesangverein Kirchhain angehört. Konrad Bender überreichte den zu ehrenden Sängern die Ehrenurkunden.

Bei den aktiven Sängern wurden Gerhard Jockel und Willie Emmerich für 50 Jahre und Reinhard Görge für 25 Jahre Mitgliedschaft im ältesten Kirchhainer Verein geehrt.

Zwei besondere Jubilare gab es unter den passiven Mitgliedern. Ernst Demel und Hermann Scholl halten dem Verein schon seit 70 Jahren als fördernde Mitglieder die Treue. Mit ihnen wurden Klaus John für 40 Jahre sowie Klaus Sennhenn, Jörg Sennhenn und Michael Hofmann für jeweils 25 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt.

Auch wenn bei den anschließenden Vorstandswahlen nicht alle Ämter besetzt werden konnten, ist das neue Führungsgremium dennoch voll geschäftsfähig. Einstimmig wurde Heinrich Maus zum 1. Vorsitzenden gewählt. Reinhard Görge übt für die nächsten zwei Jahre das Amt des Schatzmeisters aus. Jochen Briel wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Otto Busch fungiert als stellvertretender Schriftführer, und Eckard Wagner als Notenwart.

von Maik Drossel

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr