Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
16 Unfälle auf glatten Straßen

Marburg-Biedenkopf 16 Unfälle auf glatten Straßen

Die Polizei warnt vor überfrierender Nässe im gesamten Landkreis Marburg Biedenkopf.

Voriger Artikel
Scheunendach bricht unter Schneelast
Nächster Artikel
Rückhaltebecken geben Hochwasser wieder ab

Dieser Glatteis-Unfall mit einem Futtermittel-Laster ereignete sich am Montagmorgen bei Halsdorf. Zwei Personen wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Marburg. Hauptsächlich im Ostkreis ereigneten sich am Montag zwischen 6 und 8.45 Uhr zahlreiche Verkehrsunfälle.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei gab es bei den 16 glättebedingten Crashs keine lebensgefährlich Verletzten. Vier Menschen verletzten sich leicht, drei weitere schwer. Ein Unfall-Schwerpunkt lag auf der Bundesstraße 62 zwischen Stadtallendorf und Marburg. Insgesamt entstand laut Polizei bei allen 16 Unfällen ein Sachschaden von rund 92.000 Euro.

Gleich zwei Unfälle passierten auf der Landstraße 3073 zwischen dem Kreisel auf der Bundesstraße 3 und der Ortslage Halsdorf. Zunächst prallten frontal zwei Autos aufeinander, weil eines auf der eisglatten Straße in einer Kurve gerade aus in den Gegenverkehr rutschte. Die beiden Fahrerinnen, eine 28-jährige aus Wohra und eine 46-jährige aus Wettenberg erlitten schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung ins Krankenhaus. An den Autos, einem schwarzen 3er BMW und einem roten Ford Ka entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Als ein Silolaster mit Hühnerfuttermitteln links an der Unfallstelle vorbeifuhr, kam der Auflieger ins Rutschen. Der Sattelzug landete links im Straßengraben und kippte auf die Seite. Hier entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Umladearbeiten und die anschließende Bergung des Lasters führten zu Verkehrsbehinderungen, die bis vermutlich etwa 17 Uhr andauern. Seit 13 Uhr war die Landstraße 3073 zwischen Halsdorf und dem Kreisel der B 3 gesperrt.

Darüber hinaus gab es noch etliche nicht polizeilich registrierte Unfälle, bei denen sich die Autofahrer ohne Polizei einigten.
Aus gegebenem Anlass weist die Polizei darauf hin, dass gerade in den nächsten Tagen immer wieder mit überfrierender Nässe zu rechnen ist. Die Polizei bittet die Autofahrer um besondere Vorsicht und rücksichtsvolle Fahrweise.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr