Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
1000 Tauben unterwegs

Zuchterfolge 1000 Tauben unterwegs

Teilweise legten die Tauben von Züchtern der Reisevereinigung Kirchhain in den vergangenen Monaten mehr als 600 Kilometer zurück.

Voriger Artikel
Glocken weichen Turmsanierung
Nächster Artikel
Sein Handeln kann auch untypisch sein

Vorsitzender Werner Görge (links) und Erster Stadtrat Otmar Bonacker (rechts) übergaben Pokale und Urkunden an die erfolgreichsten Züchter. Foto: Karin Waldhüter

Ostkreis. Die Reisevereinigung (RV) der Brieftaubenzüchter Kirchhain ehrte in den Gemeinschaftsräumen in Stadtallendorf ihre diesjährigen Meister. Der Reisevereinigung (RV) der Brieftaubenzüchter gehören 25 Züchter an.

Die Züchter kommen aus Emsdorf, Erksdorf, Wiera, Neustadt, Mengsberg und Stadtallendorf. Jeden Sonntag wurden vom Festplatz in der Altstadt aus über 1000 Tauben auf die Reise geschickt. Bei den Alttieren wurden mit den Auflass-orten Hockenheim, Freiburg, Mühlheim, bis zum Endflug in Villefranche in Frankreich Strecken mit über 600 Kilometern zurückgelegt.

Als einziger Züchter hatte Heinz Fahrenbach eine Taube dreizehnmal gesetzt und dreizehnmal einen Preis erflogen. Bei 13 Flügen wurden über 5 000 Kilometer zurückgelegt.

Die Geehrten: RV-Meister wurde Gerhard Henkel (58 Preise). 2. Konrad Sagel (56 Preise), 3. Burkhard Back (55 Preise), 4. Walter Schäfer (53 Preise), 5. Heinz Fahrenbach (51 Preise). RV-Vogel Meister: 1. Konrad Sagel (44 Preise), Walter Schäfer (41 Preise), Joanna Haust (40 Preise). RV-Weibchen Meister: 1.Gerhard Henkel (47 Preise), 2. Burkhard Back (43 Preise), 3. Konrad Sagel (42 Preise). RV-Jährigen Meister: 1. Konrad Sagel (31 Preise), Heinz Fahrenbach (28 Preise), Gerhard Henkel (28 Preise), Walter Schäfer (28 Preise). RV-Jungtier Meister: Gerhard Henkel (20 Preise), Burkhard Back (19 Preise), Reinhard Wagner (18 Preise), Wolfgang Stahl (17 Preise). Bester Altvogel: Burkhard Back (12 Preise). Bestes Altweibchen: Gerhard Henkel (12 Preise), Bester jähriger Vogel: Konrad Sagel (11 Preise), Bestes jähriges Weibchen: Heinz Fahrenbach (13 Preise). Bestes Jungtier: Gerhard Henkel (4 Preise). Gleichzeitig wurden die Stadtmeister von Werner Görge und dem Ersten Stadtrat Otmar Bonacker geehrt: Gerhard Henkel (60 Preise), Zweitplatzierter Burkhard Back (58 Preise) und der Drittplatzierte Konrad Sagel (56 Preise).

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr