Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zwischen Götterfunken und Gangnam Style

Wollenbergschule Zwischen Götterfunken und Gangnam Style

Im neu renovierten „Forum“ der Wollenbergschule in Wetter bewies die Schule mit dem Konzert „Wir sind wir“, was schon in der Unterstufe mit musikalischer Förderung möglich ist.

Voriger Artikel
Singen gehört in Oberasphe immer dazu
Nächster Artikel
Würfel hat seinen Platz eingenommen

Die Gitarrengruppe der Wollenbergschule spielte den Klassiker „Lady in black“.Fotos: Elvira Rübeling

Wetter. Handys aus, sitzenbleiben und volle Aufmerksamkeit den Künstlern: Darum hatte Stefan Haus, Fachgebietsleiter Musik an der Wollenbergschule, zu Beginn der Veranstaltung gebeten.

In dem zweieinhalbstündigen Konzert zeigten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 beeindruckend, was sie sich in vielen Unterrichtsstunden mit den Musiklehrern der Schule erarbeitet haben.

Mit „Ich bin ich“, angelehnt an das Motto des Konzertes, eröffnete die Klasse 6 c die Veranstaltung. Als nächstes faszinierte Lara Platt mit dem solo gesungenen Lied „People help the people“, bei dem sie von der Band der Jahrgänge 5 und 6 begleitet wurde. Ihre Darbietung ließ erahnen, welches große Talent und Potenzial in ihrer Stimme steckt.

Ebenso wie bei Janina Müller, die auf der Geige mit einem „Italienischen Frühlingslied“ und „Londonderry Air“ ihr Können unter Beweis stellte. Dazwischen hatten die Chöre des Jahrgangs 5 und 6 sowie die Orchester 5/6 ihr Publikum zum Staunen gebracht.

Bevor es in die Pause ging, zollte Schulleiterin Christiane Dietzel den Siegern des diesjährigen „Schülerkochpokals“ ihre Anerkennung für den 2. Platz bei der Landesmeisterschaft. Sie überreichte Coach Matthias Hartmann und den Schülern Michael Hartmann, Benjamin Scherer und Leon Bosshammer Urkunden zum Dank und zur Erinnerung an ihre Leistung.

Der zweite Teil des Konzertes wurde durch den Jahrgang 6 mit dem „Fluch der Karibik“ auf dem Keyboard eröffnet. Den Tanz „Gangnam Style“ zeigte der Jahrgang 5. „You are my sunshine“ vom Mundharmonikakurs des Jahrgang 5 bewies, wie schon zuvor die Gitarrengruppe der Schule mit „Lady in black“, sowie die Orchester 5/6 mit „Freude schöner Götterfunken“ die große Vielseitigkeit des Musikangebotes der Wollenbergschule.

Doch nach wie vor erfährt wohl der Chorgesang den größten Zuspruch. „Über den Wolken“ von der Klasse 5 b, „Liar, Liar“ (6a), „Wake me up“ (6e), „Applaus, Applaus“ (5a) zeigte, dass auch die Musikstunde in den Klassen viel Spaß macht. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in „Kreativgruppen“ einzuwählen. Diese Kreativität wurde mit dem Konzert am Freitagabend unter Beweis gestellt.

Mit „It‘s my life“ zeigte die Band der Jahrgänge 7 und 8, wohin die Wege führen können. Und in dem abschließenden Musikvideo „Ich bin ich - Wir sind wir“ der Klasse 6c wurde noch einmal ganz deutlich, mit wieviel Spaß die Schüler bei der Sache sind.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr