Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zehn-Zentner-Bombe gefunden

Polizei Zehn-Zentner-Bombe gefunden

Am Donnerstagabend ist bei Rodungsarbeiten zwischen Cölbe und Göttingen eine Zehn-Zentner-Bombe gefunden worden. Dabei handele es sich wohl um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, wie Polizeisprecher Martin Ahlich der OP mitteilte.

Voriger Artikel
Ein Zuhause für Heimatlose
Nächster Artikel
Weltkriegsbombe entschärft

Am Donnerstagabend ist bei Rodungsarbeiten zwischen Cölbe und Göttingen eine Zehn-Zentner-Bombe gefunden worden.In einem Radius von 600 Metern rund um den Bombenfund sicherten Polizisten das Gelände. 

Quelle: Nadine Weigel

Cölbe . Der Fundort wurde am Abend in einem Radius von 600 Metern abgesichert.Ein Kampfmittelräumdienst versuchte bis etwa 20.50 Uhr die Weltkriegsbombe zu entschärfen. Dann wurde der Einsatz abgebrochen. "Die ersten Maßnahmen haben dazu geführt, dass keine Gefahr mehr von der Bombe ausgeht", so Ahlich. Am Freitag sollen die Entschärfungsarbeiten weitergeführt werden.

Da sich der Fundort in einem unbewohnten Gebiet befindet, musste niemand evakuiert werden. Auch für Autofahrer gab es keine Einschränkungen, da die B 62 und B3 weit genug vom Fundort entfernt liegen. Jedoch musste die nahegelegene Bahnlinie vorübergehend gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Dieser konnte nach Abbruch der Entschärfungsarbeiten jedoch wieder aufgehoben werden.

Erst vor drei Wochen war eine Fliegerbombe in Marburg gefunden worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr