Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Wollmar tanzt durchs Jubiläumsfest

50 Jahre Trachtengruppe Wollmar tanzt durchs Jubiläumsfest

Ein Festzug mit vielen befreundeten Vereinen und deren Auftritte bildeten den Höhepunkt des Jubiläumswochenendes der Trachtengruppe und Gitarrengruppe Wollmar.

Voriger Artikel
Pioniergeist zahlt sich bis heute aus
Nächster Artikel
Disco-Rowdy bekommt noch eine Chance

Die Kinder und Jugendlichen der Trachtengruppe Wollmar präsentierten sich beim Festzug.

Quelle: Manfred Schubert

Wollmar. Am Samstagnachmittag schlängelte sich in Wollmar ein großer, farbenfroher Festzug mit 28 Gruppen und Vereinen durch das Dorf. Diejenigen Bewohner, die nicht selbst mitliefen oder mitfuhren, hatten es sich zum Teil mit vor den Häusern und am Straßenrand aufgestellten Sitzgelegenheiten gemütlich gemacht. Sie winkten und jubelten den Vorüberziehenden zu. Kapellen und Trachtengruppen aus dem ganzen Landkreis und selbst weitgereiste Gäste, etwa aus Thüringen, waren beim Festzug dabei.

Tanzgruppen der Kinder in der Trachtengruppe Wollmar.

Zur Bildergalerie

Der Wettergott war wieder einmal auf Seiten der Wollmarer und bescherte ihnen zu ihrem Fest die ersten sommerlichen Temperaturen seit Wochen. Somit stand einem fröhlichen Verlauf des Jubiläumswochenendes nichts im Wege.

Etwa eine Dreiviertelstunde brauchte der Zug vom Startpunkt oberhalb des Dorfgemeinschaftshauses durch die Ortsmitte bis zum Festzelt. Den Einmarsch der Teilnehmer begleitete die Stadtkapelle Wetter musikalisch und präsentierte sich danach mit einigen Stücken, ebenso wie später der Spielmannszug Buchenau.

Den Reigen der tänzerischen Darbietungen eröffnete die Jugendgruppe II, eine von zurzeit sechs tanzenden Gruppen innerhalb der Trachtengruppe Wollmar. Sie wurde von den mehr als 500 Zuschauern mit viel Beifall bedacht, ebenso wie die folgenden des Volkstanz- und Trachtenkreises Sterzhausen, der Tanzgemeinschaft Breidenbacher Grund, der Trachtengruppe Erfurtshausen, der Landjugend Geismar und der Gruppe mit der weitesten Anreise, des Trachtenvereins Taberz aus Thüringen. Auf diese Weise, zum Teil zusätzlich mit „Geburtstagsgeschenken“, gratulierten die befreundeten Brauchtumsvereine der Trachtengruppe Wollmar.

Danach feierten alle Gäste im voll besetzten Zelt zur Musik der Frankenland-Musikanten - und zeigten selbst ihr Können als Tänzer.

Am Sonntag klang das Fest der Wollmarer mit einem Familiennachmittag bei Musik vom „Duo Urgestein“ aus.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr