Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Grenzegang

Wetter gibt noch einmal alles

Die Straßen waren von hunderten Zuschauern gesäumt: Ein humoristischer Umzug mit rund 15 Gruppen war unterwegs. Bevor der Grenzegang heute begraben wird, feierten die Wetteraner noch einmal ausgelassen.
Wetters „Baywatch“-Team trillerte und spritze Wasser vom Traktoranhänger aus beim humoristischen Grenzegang-Umzug.

Wetters „Baywatch“-Team trillerte und spritze Wasser vom Traktoranhänger aus beim humoristischen Grenzegang-Umzug.

© Carina Becker

Wetter. Wie war das Grenzegangfest? Und was hat Ihnen am besten gefallen? Egal, wen in Wetter man gestern fragte - alle waren restlos begeistert und vermochten keinen rechten Höhepunkt des Festes auszumachen.

„Doch, vielleicht das Festspiel“, meinte Christian Kögel, der im „Vogelbärbchen“ mitgespielt hatte und alle Grenzegangtage voll auskostete. „Das ist doch Pflicht als echter Wetteraner“, sagte der 35-Jährige lachend und wartete auf den humoristischen Umzug, der sich am Montagnachmittag vom Festplatz aus durch die Innenstadt schlängelte.

Freude über ein sehr gelungenes Fest

Auch der Erste Stadtrat Wetters, Peter Naumann aus Unterrosphe, wollte diesen Programmpunkt noch mitnehmen. „Es war ein sehr gelungenes Fest“, sagte er und würdigte die Sauberkeit auf dem Festplatz. Von Musik und Geselligkeit in dem kleinen Städtchen waren Sonja und Gerd Lauer aus Oberrosphe ganz angetan, „aber nach dem Umzug heute ist Schluss, dann haben wir genug“, meinte Gerd Lauer.

Und dann kam der Umzug - vorneweg der peitschenknallende Nachwuchs in Person von Tim Schmauch, Sohn des Grenzläufers Andreas Schmauch. Mit dabei waren unter anderem Feuerwehr und Stadtkapelle sowie die Alten Herren des VfB mit ihren „flotten Damen“. Von manchen Wagen wurde kühles Wasser mit dem Schlauch gespritzt, von anderen wurden den Besuchern kühle Getränke gereicht.

Wetteraner feiern ausgelassen

Die Truppe vom Festspiel war im Farbenrausch und „puderte“ sich unterwegs mit Farbpulver. So richtig geordnet ging es nicht her beim humoristischen Umzug, aber dafür mit viel Spaß. Dieser war dann nach etwa einer Dreiviertelstunde auch wieder vorbei - zumindest was den Umzug angeht. Die Wetteraner feierten trotzdem weiter - müssen sie schließlich auch, denn das nächste große Grenzegangfest lässt nun wieder sieben Jahre auf sich warten.

Übrigens haben wir in unserer gestrigen Ausgabe Wetters deutsche Partnergemeinde irrtümlich ins falsche Bundesland gelegt. Reinsdorf liegt natürlich in Sachsen-Anhalt, nicht in Niedersachsen.

von Carina Becker


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Sushi: Eine Rolle kommt selten allein

Sushi gehört inzwischen zu den bekanntesten japanischen Gerichten. Aber wie wird es eigentlich gemacht? Wir haben einen Sushi-Meister bei der Arbeit besucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: Grenzegang – Wetter gibt noch einmal alles – op-marburg.de