Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wasserspender ist allzeit bereit

Rotary-Spende Wasserspender ist allzeit bereit

Es mag geschmacklich nicht gerade die Nummer eins bei Kindern sein, aber Wasser ist das Beste, was sie ihren Körpern als Getränk bieten können - das wissen die Schüler aus Münchhausen jetzt ganz genau.

Voriger Artikel
Oberrosphe: Gut leben auf dem Dorf
Nächster Artikel
Selbstbewusstsein auf die Straße bringen

Drei Schüler der Klasse 4a präsentierten den von den Rotary Clubs Marburg und Wetter finanzierten Trinkbrunnen.

Quelle: Götz Schaub

Münchhausen. Ein Schluck Wasser ist an der Grundschule Münchhausen immer zu haben - und zwar in bester Trinkwasserqualität. Ein Trinkbrunnen im Eingangsbereich des Schulgebäudes bietet zum einen einen Hahn zum Wasserabfüllen in kleine Flaschen wie zum anderen auch einen Strahl zum direkten unkomplizierten Durstlöschen. Schüler wie Lehrer gleichermaßen können den Brunnen unentgeltlich nutzen. Möglich gemacht haben das die beiden Rotary Clubs aus Marburg und Wetter in enger Abstimmung mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf beziehungsweise dessen Schuldezernent.

Die hessischen Rotary Clubs haben es sich auf die Fahnen geschrieben, Kinder und Jugendliche für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Dazu haben sie verschiedene Projekte entwickelt wie etwa das gesunde Pausenbrot und die „Müsliparty“. Aber auch die richtige Getränkewahl diskutieren die Rotary-Mitglieder gerne mit den Schülern. Über die Aktion „Gesunde Kids“ der Rotary Clubs werden in Schulen in ganz Hessen Trinkbrunnen installiert, an denen jeder ganz hygienisch reines Wasser trinken kann. Im hiesigen Landkreis gibt es einen solchen Brunnen schon im Landschulheim Steinmühle und jetzt auch in Münchhausen.

Schüler setzten sich mit Thema "Wasser" auseinander

Zur offiziellen Übergabe des Brunnens empfing die Münchhäuser Schulgemeinde gestern Vormittag Professor Bernhard Maisch und Regina Leimbach vom Rotary Club Marburg, Dr. Wolfgang Engelhardt vom Rotary Club Wetter sowie den Ersten Kreisbeigeordneten Marian Zachow. Diese vier wissen natürlich auch, dass Cola und Limo Kindern vermeintlich besser schmecken, aber sie durften sich auch davon überzeugen, dass die Kinder in Münchhausen die Wichtigkeit von Wasser für ihren Körper sehr gut verstanden haben. Und den Brunnen mit seinen Funktionsknöpfen finden alle ganz toll. Schulleiter Wolfgang Vajen beobachtete bereits eine rege Nutzung des Trinkbrunnens. Und er möchte den eingeschlagenen Weg weiter gehen und kündigte den Rotary-Mitgliedern an, auch an anderen Projekten interessiert zu sein.

Den Grundschülern ist durchaus auch schon bewusst, dass nicht alle Menschen auf der Welt so leichten Zugang zu einwandfreiem Wasser haben wie sie. Mit verschiedenen musikalischen Beiträgen sowie dem Gedicht „Wasser“ von James Krüss zeigten die Kinder auf, dass Wasser wichtig für ein gesundes Leben ist. Finanziert wurde der Trinkbrunnen von den beiden genannten Rotary Clubs zusammen mit einem Zuschuss aus dem Distriktbudget „Gesunde Kids“ des Rotary Distrikts 1820, der für das Bundesland Hessen steht. Niemand der Gäste verließ anschließend die Schule, ohne nicht selbst einen guten Schluck aus dem Brunnen getrunken zu haben.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr