Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr

„Sängerlust“ Amönau Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr

Jubiläen sind da, um gefeiert zu werden. Das wissen auch die Sänger der „Sängerlust“ Amönau. Sie planen, das 135-jährige Gründungsjubiläum mit befreundeten Chören im Bürgerhaus zu feiern.

Voriger Artikel
50 Schönstädter auf der Grünen Woche
Nächster Artikel
Wehrführer will keine Karteileichen mehr

Der neue Vorstand: Peter Diehl, Regina Becker, Elmar Brathe, Herbert Wiegand, Chorleiterin Ruslana Eidam, Christa Wiegand, Ines Langlie, Johann Szebeni, Steffi Schott, Silke Muth, Vorsitzender Edwin Engel und Gerhard Wiegand.

Quelle: Heinz Aßmann

Amönau. Im Mai soll es soweit sein – dann soll das Bestehen des Chores mit Gesang und in geselliger Rund gefeiert werden. Am Wochenende des 28. und 29. Mai wird das Amönauer Bürgerhaus zum Festplatz – ein Ereignis, auf das sich die Sänger schon jetzt freuen. Auf der Jahreshauptversammlung wurden die bevorstehenden Großereignisse geplant und gleichzeitig eine Bilanz des Jahres 2010 gezogen. Vorsitzender Johann Szebeni legte seinen Rechenschaftsbericht für das Jahr 2010 ab. Zum Höhepunkt des abgelaufenen Jahres avancierte die Sternwanderung des Sängerkreises Wetschaftstal-Sängerbund nach Amönau.
Alle Chöre hatten sich am 30. Mai 2010 in Amönau getroffen, um nach gemeinsamem Gottesdienst am Morgen einen geselligen Nachmittag mit Liedvorträgen zu erleben. Das Frühlingskonzert in der Stadthalle in Wetter und die Auftritte im Ort selbst waren weitere Höhepunkte im Vereinsjahr 2010.

Hinzu kam der Auftritt zum Adventssingen auf dem Marktplatz in Marburg. Chorleiterin Ruslana Eidam hatte lobende Worte parat, mahnte aber, sich stetig neu zu orientieren, besonders in der Liedauswahl.

Die Stimmbildungskurse der letzten Zeit hätten zum positiven Chorklang beigetragen, es gehe in der Entwicklung immer weiter nach oben.

Der scheidende Ortsvorsteher Dr. Richard Fett dankte dem Verein für die Auftritte im Ort im letzten Jahr. Ihn bat man auch, die Neuwahlen zum Vorstand zu leiten. Der bisherige Vorsitzende Johann Szebeni wollte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl antreten und so stellte sich ein neues Team an die Spitze der Sängerlust.

Edwin Engel und Steffi Schott übernehmen die Vorstandsarbeit, ihnen stehen als Kassierer Renate Gnittka und Elmar Brathe zur Seite, Ines Langlie und Christa Wiegand schreiben all das nieder, was dem Verein dienlich ist. Als Beisitzer stehen Martina Busch, Silke Muth, Herbert Wiegand, Peter Diehl und Regina Becker mit Rat und Tat zur Seite.

Johann Szebeni und Gerhard Wiegand wurden mit einem kleinen Präsent überrascht. Die beiden Sänger waren 2010 zu 54 Proben und Auftritten erschienen. Rekordverdächtig, waren sich alle Anwesenden einig.

von Heinz Aßmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr