Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Von Töpferwaren bis zu Gemälden

Kunstmarkt Von Töpferwaren bis zu Gemälden

35 Kunsthandwerker und Hobbykünstler zeigten in Goßfelden Schönes und Dekoratives ganz unterschiedlicher Art und aus verschiedenen Materialien - von Tiffany über Weihnachtskrippen bis hin zu Steinmetzarbeiten.

Voriger Artikel
Gestaltungssatzung für die Kernstadt?
Nächster Artikel
Kerzen, Kunst und Kunsthandwerk

Sigrun Schneider aus Eschenburg-Hirzenhain (links) präsentierte erstmals ihre Stickereien und Porzellanmalereien beim Kunstmarkt Goßfelden.

Quelle: Manfred Schubert

Goßfelden. Zu ihrem traditionellen Kunstmarkt, dem ältesten in der Gemeinde Lahntal, der 1985 ins Leben gerufen wurde, hatten die Hobbykünstler Goßfeldens in die Lahnfelshalle eingeladen.

Der Zuspruch lag mit etwa 1500 Besuchern auf dem Niveau der Vorjahre, ebenso die Zahl der Aussteller. 35 Kunsthandwerker und Hobbykünstler zeigten ihre Arbeiten.

Die sympathisch-familiäre Atmosphäre des überschaubaren Marktes wirkt auf viele anziehend, auch auf die Aussteller. Angelika Stinzing aus Hatzfeld-Reddighausen war zum dritten Mal in Folge beim Kunstmarkt Goßfelden und meinte: „Man merkt, dass viele Besucher selbst ein Hobby betreiben.“ Ihr konnte man beim Wickeln von Glasperlen am Gasbrenner zusehen. Ein großes Angebot an selbstgebackenen Kuchen und Torten verlockte zusätzlich zum Verweilen in der Halle.

Zu den neuen Anbietern gehörten auch zwei aus dem Landkreis. Bernd Eidam aus Wetter, eigentlich Stammaussteller auf etlichen Märkten im Landkreis, war mit seinen filigranen Holzarbeiten, beispielsweise Schwibbögen, erstmals dabei.

Ebenso Petra Maaß aus Oberrosphe, die aber auch erst seit 2013 mit der Nähmaschine ihre originellen Kissen und Umhängetaschen bestickt, oft mit Eulenmotiven, sowie Kinderbekleidung und Accessoires anfertigt. „Design nach Ma(a)ß“, lautet ihr Motto.

Etwas weiter war die Anreise für eine andere Neuausstellerin, Sigrun Schneider aus Eschenburg-Hirzenhain. Sie präsentierte Stickereien mit Seidenbändern und Blumenmotiven auf Kissen und Bildern, die gut bei den Besucherinnen ankamen, sowie Porzellanmalereien.

Hobbykünstler-Mitglied Waltraud Schnurr aus Goßfelden stellte neben ihren typischen Bildern mit asiatischen Motiven auch Werke mit aktuellem Bezug aus: neben einem Porträt des Geigers David Garrett, das bereits vor dessen Besuch in Marburg entstanden war, ein Bild mit Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama zum „Handygate“-Skandal.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr