Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Viele Wege führen zur Burg

Burgwaldtag Viele Wege führen zur Burg

Am Himmelfahrtstag am 5. Mai veranstaltet die Vereinsgemeinschaft Mellnau anlässlich des vierten Burgwaldtages mehrere Wandertouren, die sternförmig zur Burg Mellnau führen.

Voriger Artikel
73-Jährige übersteht Unfall weitgehend unverletzt
Nächster Artikel
Fünf tolle Tage, die auch einiges kosten

Am 5. Mai findet zum vierten Mal der Burgwaldtag rund um die Burg Mellnau statt.

Quelle: Matthias Böttner

Mellnau. Aufgrund des großen Erfolges der drei vergangenen Jahre, an dem jeweils rund 500 Wanderer und Besucher zur Burg Mellnau kamen, werden diesmal acht verschiedene Wandertouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Egal ob alt oder jung, groß oder klein, für jeden ist etwas dabei, um über die Wanderwege oder auch direkt zur Burg Mellnau zu kommen. Für Parkplätze ist ausreichend gesorgt.

Wer schon früh unterwegs sein will und den Gottesdienst um 11 Uhr auf dem Christenberg besuchen möchte, kann an der „Christenberg-Gottesdienst-Wanderung“ teilnehmen. Los geht es um 8.45 Uhr am Pfarrhof Oberrosphe, um 9.15 Uhr am Forsthaus Mellnau oder um 9.45 Uhr ab dem Mellnauer Kreuz. Nach dem Gottesdienst geht es zurück zur Burg Mellnau zum Burgwaldtag.

Natürliche Schönheit im heimischen Wald

Eine geführte Naturwanderung beginnt um 10 Uhr ab Tretbecken/Forsthaus und führt über den Dammberg in den Burgwald. Auf dem Weg erlebt der Wanderer die Besonderheiten und Naturschönheiten des Waldes.

Die „Mountainbike-Tour“, die um 11 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Mellnau startet, und über 30 Kilometer zur Burg führt, ist nur für erprobte und erfahrene Mountainbiker geeignet. Der Veranstalter besteht auf Helmpflicht und schließt Anfänger davon aus.

Die „Nordic-Walking-Tour“ um 11 Uhr ab dem Dorfgemeinschaftshaus Simtshausen ist wiederum für Jedermann geeignet. Über eine Strecke von 6,5 Kilometern wird diese Gruppe zum Burgwaldtag wandern.

„Drück-mich-Wegweiser“ sorgen für Unterhaltung

Die „Kuckucksweg-Wanderung“, deren sechs kilometerlange Strecke mit leichten jedoch nicht Kinderwagen geeigneten Steigungen rund um Mellnau führt, ist hervorragend für Familien geeignet. Die „Drück-mich-Wegweiser“ machen Wanderer in Mellnauer Mundart auf die Schönheit der Umgebung aufmerksam oder sollen einfach nur unterhaltend wirken.

Des Weiteren werden als akustische Überraschung Stimmen heimischer Waldtiere zu hören sein. Wer die Hinweise in Platt nicht verstehen kann, braucht sich dennoch nicht zu sorgen. Der Rundweg führt stets in Sichtweite des Dorfes entlang. Der gemeinsame Start ist um 11 Uhr an der Grundschule Mellnau.

Zwischenstopp mit Führung durch Biogas-Anlage

Die „Wetter-Tour“ mit einer Führung durch die Biogas-Anlage startet um 10 Uhr vom Bahnhof Wetter aus. Über die Feldwege führt die insgesamt sechs Kilometer lange Strecke die Wanderer nach der Besichtigung zum Ziel.  
Um 10 Uhr startet die „Reit- und Kutschen-Tour“ vom Reitplatz Sauer am Rennweg. Die Teilnahme an dieser Tour ist auf eigene Gefahr und es besteht ebenfalls Helmpflicht.

Die Wanderung des Männergesangvereins Oberrosphe führt über fünf Kilometer über Feld- und Waldwege zur Burg Mellnau. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Oberrosphe. Angekommen auf Burg Mellnau erwartet alle Sternwanderer und Besucher ein fröhliches und gemütliches Beisammensein im Innenhof der Burg. Die Mitglieder der Vereinsgemeinschaft werden sie dort empfangen und mit vielen Köstlichkeiten überraschen.

 
Die Vorbereitungen für den Burgwaldtag laufen derzeit auf Hochtouren. Die Organisatoren und Vertreter der Vereinsgemeinschaft mit Ortsvorsteherin Margot Diehl (Zweite von links). Foto: Elvira Rübeling

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr