Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Kameraden gratulieren zum 80. Geburtstag

Amönau Viele Kameraden gratulieren zum 80. Geburtstag

Erstmals ist die Freiwillige Feuerwehr Amönau Gastgeber für den Kreisfeuerwehrverbandstag. Zugleich feiert die Wehrmit derzeit 28 Aktiven ihr 80-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Grillhütte: Kripovermutet Brandstiftung
Nächster Artikel
Wo Kulturen ineinander fließen

Zu den Höhepunkten jedes Kreisfeuerwehrverbandstages gehört der Festzug durch den Gastgeberort, hier ein Foto aus dem vergangenen Jahr in Niederwalgern. Gut 1500 Mitwirkende werden am Samstag ab 17 Uhr durch Amönau ziehen.Archivfoto: Manfred Schubert

Amönau. Dass die Kameraden aus dem Wetteraner Stadtteil nicht nur bei ihren Einsätzen flexibel sind, bewiesen sie auch bei der Planung der mehrtägigen Veranstaltung. Denn der das traditionelle Totengedenken und der Festkommers zum 80-jährigen Bestehen der Stadtteilwehr findet schon heute im Dorfgemeinschaftshaus statt, der Rest des Verbandstages wie üblich von Freitag bis Sonntag, im Festzelt am Sportplatz.

Der nachvollziehbare Grund für den „Ruhetag“: Am Donnerstag spielt die deutsche Nationalelf ihr letztes WM-Vorrundenspiel gegen die USA. Gegen einen solchen „Straßenfeger“ wollte man mit der Festveranstaltung verständlicherweise nicht konkurrieren. So geht es also nach dem Kommers, in dessen Rahmen auch die offizielle Übergabe und Weihe des neuen Löschgruppenfahrzeug 10 Katastrophenschutz vorgesehen ist, mit einem Tag Unterbrechung weiter. Am Freitag ruft die Feuerwehr ab 20 Uhr zur „Wild Clubbing Party“ mit Dj Lil Dave.

Festzug mit 1500 Teilnehmern

Am Samstag geht es traditioneller zu. Dann steht von 14 bis 16 Uhr die jährliche Delegiertenversammlung der Kreisfeuerwehren auf dem Programm. Kreisbrandinspektor Lars Schäfer wird dort verdiente Mitglieder ehren und seinen Rechenschaftsbericht für das Jahr 2013 abgeben. Natürlich geht es darin unter anderem nochmals um den Hochwassereinsatz der heimischen Helfer im vergangenen Juni in Sachsen und Brandenburg. Schäfer geht allerdings auch mit Blick in die Zukunft auf die Personalentwicklung und die bei den Jugendfeuerwehren und den Feuerwehrmusikern im Landkreis ein.

Nach der Delegiertenversammlung folgt um 17 Uhr der Festzug durch Amönau, der mit etwa 1500 Teilnehmern stets zu den Höhepunkten des Festwochenendes gehört. Ab 18 Uhr begleitet die Gruppe Aischzeit den „Musikalischen Abend“.

Ein weiterer Höhepunkt des Festwochenendes ist am Sonntag ab 9 Uhr der Bundeswettbewerb der Jugendwehren des Kreises zum Erwerb der Leistungsspange. Dort zeigen die Nachwuchskräfte in 14 Mannschaften (mit jeweils 9 Mitgliedern)und 5 Staffeln (à 5 Mitglieder) ihr Können in Theorie und Praxis. Ab 14 Uhr versammeln sich im Bürgerhaus gut 500 „Feuerwehrveteranen“ aus dem ganzen Landkreis zum Seniorennachmittag mit gemütlichem Beisammensein. Gegen 17 Uhr klingt der Kreisfeuerwehrverbandstag aus.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr