Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Viel zu gut für den Müll

Repair-Café-Aktionstag Viel zu gut für den Müll

Ein „Repair Café“ ist keine kostenlose Reparaturwerkstatt. „Hier steht aber der Gewinn im Vordergrund, sich gegenseitig zu helfen“, sagt Gabriele Henkel von der Cölber Initiative.

Voriger Artikel
Erst mal bleibt es bei der Hebertstraße
Nächster Artikel
Feuerwehr bleibt in der Hebertstraße

Was ist ein Repair-Café? Im Internet gibt es weiterführende Antworten.

Quelle: Screenshot: Thorsten Richter

Cölbe. „Wenn Gebrauchsgegenstände eine längere Nutzungsdauer bekommen, dient das auch dem Klimaschutz“, ergänzt Gabriele Henkel. Die Reparatur wird dabei über eine freiwillige Spende an den Reparateur beziehungsweise an die Initiative abgegolten, Ersatzteile müssen natürlich bezahlt werden. Die Idee, ein „Repair Café“ in Cölbe einzurichten (die OP berichtete), fiel auf fruchtbaren Boden.

„Wir haben inzwischen die erste Werkzeugspende zugesagt bekommen und die ersten Geldspenden bekommen, die vielen positiven Rückmeldungen bestätigen die Bemühungen dieser Initiative, wir bekommen täglich Mails und Anrufe. Ich bin von Anfang an davon ausgegangen, das es gut aufgenommen werden wird, aber ich bin überrascht wie begeistert die Leute sind“, freut sich Henkel. Am Aktionstag am Samstag, 14. Juni, in der Gemeindehalle Cölbe werden zwischen 14 und 18 Uhr nun die ersten „Kunden“ von 13 Reparateuren empfangen. „Wir starten mit 7 Stationen an denen Elektrogeräte, Handys, Gegenstände aus Holz, Kunststoff und Metall repariert werden können, Löcher in Kleidungsstücken können ebenfalls gestopft werden“ informiert Henkel. Es gibt zudem Kaffeee und Kuchen und jeder Interessierte ist eingeladen, einfach mal vorbei zu schauen. Vor Ort wird ein PC installiert, an dem direkt Ersatzteile gesucht und für die Gerätebesitzer bestellt werden können. Das nächste Repair Café findet am 19. Juli von 14 bis 18 Uhr statt. Veranstaltungsort ist wieder die Gemeindehalle Cölbe. Ab dann sollten die Reparaturen angemeldet werden, damit auch der entsprechende Reparateur und das richtige Werkzeug vor Ort sind.

Website

Kontakt: E-mail: repaircafe@gabriele-henkel.de, oder unter Telefon 0151 /57 437 338.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr