Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Viel Sport bringt eine süße Belohnung

Wollenbergschule Viel Sport bringt eine süße Belohnung

Einen besonderen Schultag gibt es am Freitag für die etwa 750 Schülerinnen und Schüler der Wollenbergschule. Beim „Sports Finder Day“ stehen Bewegung und Ernährung, aber auch Entspannung im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Aus drei mach eins: Kita-Neubau beschlossen
Nächster Artikel
Wind aus dem Gemeinschaftspark

Frederik Lang (von links), Christiane Dietzel, Tanja Friebertshäuser und Walter Jung freuen sich auf den SportsFinderDay, der am 13. September in der Wollenbergschule stattfindet.Foto: Heiko Krause

Wetter. Veranstaltet wird der Tag von der Hessischen Sportjugend, finanziert vom Brotaufstrichhersteller Nutella. Der „Sports Finder Day“ verfolge ein ganzheitliches Konzept, erläuterte Frederik Lang von der Sportjugend in einem Pressegespräch. Bewegungsmangel und unausgewogene Ernährung werden thematisiert, zumal es zunehmend gesundheitliche Probleme schon bei Schülern gebe. Diesen mache man attraktive Sport- und Bewegungsangebote, um sie zu begeistern. Etwas besonderes seien dabei Attraktionen, unter anderem eine Kletterwand oder ein Frisbee-Parcours.

Die Wollenbergschule habe sich beworben und als eine von 15 Schulen in Deutschland den Zuschlag bekommen, so Lang. Sie habe alle Voraussetzungen für die Veranstaltung, unter anderem ein großes Gelände, sowie eine Halle und einen Sportplatz in unmittelbarer Nähe.

Schulleiterin Christiane Dietzel berichtete, dass ein eigens eingerichteter Vorbereitungsausschuss insgesamt 42 Stationen ausgearbeitet hat. Unter anderem gebe es „Gruppenarbeit auf sportlicher Ebene“. Damit werde die Klassengemeinschaft gestärkt, weil Aufgaben nur gemeinsam bewältigt werden könnten. Hinzu kämen eine Vielzahl an Einzeln zu absolvierenden Stationen. Acht Sportvereine präsentierten sich, freute sich Friebertshäuser, eine gute Gelegenheit, für seinen Sport Werbung zu machen.

Weil auch viele Schüler bereits in den Vereinen aktiv seien, freuten diese sich besonders, zu zeigen, was sie dort leisteten. Wie der pädagogische Leiter, Walter Jung ausführte, gebe es als Preise für gute Leistungen unter anderem Schnupperangebote der Vereine zu gewinnen. Laut Lang bekommen die Schüler Laufkarten, auf die sie bei Erfolg Stempel bekämen.

Und dann komme die Ernährung ins Spiel. „Wer viel Sport treibt, der kann auch viel essen. Und am teuersten mit vier Stempeln ist der Kuchen.“

Wie Dietzel erläuterte, sorgen unter anderem die Schüler für ausgewogene Ernährung, die auch ansonsten im Rahmen der Ganztagsschule in der Küche mithelfen. Für den Kuchen sorgt der Schulelternbeirat.

Und weil nach dem Sport auch die Entspannung nicht zu kurz kommen darf, wird der Tag ergänzt durch Angebote, bei denen die Schüler unter Anleitung beispielsweise die Igelballmassage oder die Phantasiereise kennenlernen. „Das gehört zum ganzheitlichen Konzept des Sports Finder Days“, hob Lang hervor.

Die Veranstaltung passe hervorragend in das Konzept Gesundheitsschule, so die Schulleiterin. „Bewegte Schule ist etwas, das wir seit Jahren verfolgen“, so Dietzel und Jung abschließend.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr