Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Tierschau schon vor den Vorstellungen

Zirkus Tierschau schon vor den Vorstellungen

„Circus Henry“ ist nicht nur ein Zirkus mit Tradition. Die Menschen, die ihn ausmachen, lieben den Zirkus und sie leben für den Zirkus. Diese Ursprünglichkeit verdient einen Besuch.

Voriger Artikel
Fast 100.000 Radler und Skater nutzen autofreie B 62
Nächster Artikel
Naturnahe Raue Rampe ersetzt alte Schleuse

Georg Frank mit Sohn Robin, der auch als Clown auftritt, mit einigen Tieren des „Circus Henry“.

Quelle: Götz Schaub

Cölbe. „Circus Henry“ gastiert in Cölbe. Genauer gesagt auf einer großen Wiese zwischen dem Rewe-Markt und der Firma Wagner Solartechnik. Drei Vorstellungen sind geplant. Alle Zirkus-Freunde haben zudem die Möglichkeit, den Zirkus schon vorher bei einer Tierschau kennen zu lernen.

Schon mal was von Tiger-, Panther- und Leopardenschecken gehört? Nun, das sind keine Raubkatzen, sondern Pferde, die sich sicher freuen, auf neue Bekanntschaften zu treffen, ehe sie im Zirkuszelt ihren großen Auftritt haben.

Eins fällt sofort ins Auge, die Tiere machen alle einen sehr gepflegten und agilen Eindruck. Das sieht man leider nicht bei jedem Zirkus. Beim „Circus Henry“ gehören die Tiere quasi zur Familie.

Vorstellungen finden statt am Freitag und Samstag um 17 Uhr sowie Sonntag um 14 Uhr. Jeweils ab 10 Uhr ist die Tierschau geöffnet.

von Götz Schaub

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr