Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Tanzende Kinder präsentieren Trachten

Landeskindertrachtentreffen Tanzende Kinder präsentieren Trachten

Die Kindertrachtengruppe Wollmar war mit 15 Kindern und fünf Betreuerinnen und Betreuern vor Ort, um bei den gemeinsamen Tänzen ihr Bestes zu geben.

Voriger Artikel
Vielfalt der Orgel
Nächster Artikel
Wetter fiebert Vogelbärbchen entgegen

Die Kindertrachtengruppe Wollmar stellte sich auf dem Landeskindertrachtentreffen in Herborn mit dem Hessentagspaar (hinten rechts) zum Foto auf.Privatfoto

Herborn. „Es ist jedes Mal wieder schön, am Landeskindertrachtentreffen teilzunehmen. In diesem Jahr bin ich das dritte Mal dabei gewesen“, berichtet die 10-jährige Emma Ludwig aus Oberasphe. Gemeinsam mit 14 weiteren Kindern - darunter ein Junge und 13 Mädchen - war sie mit der Kindertrachtengruppe Wollmar vor Ort, um an sieben möglichen Gemeinschaftstänzen mit den anderen Kindertrachtengruppen aus ganz Hessen teilzunehmen.

„Wir haben alle sieben Tänze vorher eingeübt und auch an allen Tänzen vor Ort teilgenommen“ erzählt Mario Hausrath, der gemeinsam mit Yvonne Bierek die Gruppe leitet. „Unsere neuen Tanzleiterinnen haben ganze Arbeit geleistet“ so Hausrath weiter.

Elisa Zimmer (13), Paula Kirsch (14) und Charlotte Ludwig (16 ) haben mit den Tänzen beim Landeskindertrachtentreffen ihre Tanzleiter-Qualitäten erstmalig unter Beweis stellen können - und das, da nichts schiefgegangen ist, mit vollem Erfolg.

Begeisterung über Vielfalt der Trachten

Die Kinder zeigten indes nicht nur ihr Können in den Tänzen, sondern präsentierten auch die verschiedenen hessischen Trachten. Neben der Marburger Evangelischen Tracht, die die Trachtengruppe Wollmar trägt, kamen auch die katholische Tracht und viele regionale Trachten zum Vorschein. „Es ist schon etwas Besonderes, was das Landeskindertrachtentreffen da von Jahr zu Jahr mit sich bringt.

Besonders interessant ist die Vielfalt der Trachten“, berichtet Hausrath. Die einen Trachten kennzeichnen sich durch rote Hauben auf dem Kopf der Frauen und Hessenkittel bei den Männern, wie beispielsweise die Tracht, die Breidenbach trägt. Die anderen tragen auch schon mal ganz viele kurze Röcke übereinander - zu sehen an der Schwälmer Tracht.

Neben den Tänzen erwartet die Kinder beim hessischen Landeskindertrachtentreffen ein vielfältiges Rahmenprogramm, bei dem sie für ihre Mühen belohnt werden. „Abends gab es dieses Mal eine Kinderdisko und ein Zauberer war auch vor Ort. „Das war cool“, so Emma Ludwig. „Man lernt außerdem immer neue Kinder kennen, und das Zusammensein mit dem eigenen Team ist auch etwas ganz Besonderes“, erzählt die 10-Jährige.

In diesem Jahr gab es eine Eröffnung mit einem Flashmob, wo die Kinder und Erwachsenen zu „Ai Se Eu Te Pego (Nossa)“ mittanzen konnten. Am Sonntag wurde das Fest schließlich mit einem ökumenischen Festgottesdienst und anschließendem Festumzug durch die Innenstadt, an dem sich die Kindertrachtengruppen beteiligten, beschlossen.

von Sarah Stolle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr