Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
TV Goßfelden muss Nachfolger suchen

Goßfelden TV Goßfelden muss Nachfolger suchen

Die Verantwortlichen des Turnvereins (TV) Goßfelden zogen ein durchwachsenes Fazit des vergangenen Jahres. Bei einigen Kursen hofften die Leiter auf neue Teilnehmer.

Voriger Artikel
Ein neuer Platz für “große Sprünge“
Nächster Artikel
Zahlreiche Aktionen dienen allein der Sicherheit

Der Vorstand des TV Goßfelden (unten von links): Katharina Wendt (Jugendwartin), Johanna Schäfer (stellvertretende Jugendwartin), Peter Lauer (Wanderwart), Claus Penschke (Beisitzer). Obere Reihe von links: Hans-Joachim Methfessel (Beisitzer), Evi Wendt (Vorsitzende), Wilhelm Hülo (Kassenprüfer), Sibylle Weide (Kassiererin), Boris Polifka (Schriftführer), Erika Balzer-Backhaus (Kassenprüferin) und Reinhard Klingelhöfer (stellvertretender Vorsitzender).

Quelle: Sonja Achenbach

Goßfelden. Bei den Kursen für Kinder und Jugendliche, wie bei den Tanzgruppen und beim Eltern-Kind-Turnen konnte der Turnverein (TV) Goßfelden bei der Jahreshauptversammlung ein positives Fazit für das vergangene Jahr ziehen.

Die Verantwortlichen meldeten einen großen Andrang bei den Anmeldungen. Auch die Gruppenleiter der Kurse Präventionsgymnastik für Menschen im Alter 50 plus und 60 plus, sowie dem Jedermannsturnen konnten eine stabile Teilnehmerzahl auf hohem Niveau melden.

Bei Kursen wie Nordic Walking und Badminton sei die Teilnehmerzahl hingegen gering und weitere Interessenten seien willkommen. Für die gute Führung der insgesamt 24 Kurse dankte die Vorsitzende Evi Wendt den Gruppenleitern.

Bei der Vorstandswahl wurde Wendt mit zwei Gegenstimmen in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Allerdings machte sie daraufhin deutlich, dass dies ihre letzte Amtsperiode sein werde. Den anwesenden Mitgliedern des Vereins legte sie nahe, diese Zeit zu nutzen, um sich auf die Veränderung einzustellen.

In die offene Position ihres Stellvertreters wurde Reinhard Klingelhöfer gewählt. Dieser zeigte sich über das ihm entgegen gebrachte Vertrauen überrascht, da er dem Verein erst seit einem halben Jahr angehörte.

von Sonja Achenbach

Mehr hierzu lesen Sie am Dienstag in der Printversion der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr