Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Warzenbach sucht Vorsitzenden

Jahreshauptversammlung TSV Warzenbach sucht Vorsitzenden

Weil niemand für das Amt des Vorsitzenden kandidieren wollte, gab es keine Vorstandswahlen. Deshalb muss eine neue Mitgliederversammlung einberufen werden.

Voriger Artikel
Strafrabatt für einsichtigen Alkoholsünder
Nächster Artikel
Vergessen ist wie nochmal sterben lassen

Der Vorsitzende des TSV Warzenbach, Gerhard Wagner (rechts), ehrte Rupert Dersch für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Quelle: Manfred Schubert

Warzenbach. Wie schon vor zwei Jahren, als sich zunächst kein neuer Kassierer gefunden hatte, so gibt es auch in diesem Jahr personelle Probleme beim Turn- und Sportverein. Der Vorsitzende Gerhard Wagner stellte sich nach zehn Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl.

Da sich unter den 23 Teilnehmern der Jahreshauptversammlung des 181 Mitglieder starken Vereins im Sportheim kein Kandidat fand, musste der Punkt Neuwahlen ergebnislos abgebrochen und demnächst eine neue Mitgliederversammlung einberufen werden.

Gerhard Wagner ehrte während der Jahreshauptversammlung Rupert Dersch für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Das vorige Jahr, so Wagner in seinem Rückblick, war ganz von den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des TSV geprägt gewesen, die zufrieden stellend verlaufen seien. Ein Höhepunkt sei das sehr gut besuchte Erste Rock-Open-Air im Juli gewesen. Bereits Anfang Juni hatten der Festkommers am Gründungsstein und zwei Wochen später das Festwochenende stattgefunden. Auch das Maifeuer und die beiden traditionellen Laufveranstaltungen wurden in das Jubiläum einbezogen.

Wagner erklärte, auch wenn die zehn Jahre als Vorsitzender nicht immer einfach gewesen seien, so hätten sie dennoch Spaß gemacht. Er bedauerte nur, dass 2008, nach Kündigung der Spielgemeinschaft durch Treisbach, der Fußballspielbetrieb der Senioren eingestellt werden musste und bisher nicht wieder aufgenommen werden konnte. Dennoch sei er zuversichtlich, dass künftig in Warzenbach wieder Fußball gespielt werde.

Zehn Kinder und Jugendliche aus Warzenbach sind derzeit noch fußballerisch aktiv. Jugendleiter Markus Dersch berichtete, dass der Wechsel zur SG Süd-West positiv verlaufen sei und einige Erfolge gefeiert werden konnten. Leider sinke die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Interesse am Fußball, da ihnen der TSV keine Perspektive nach der Jugend anbieten könne. Gut besucht seien die Gymnastikstunden, sagte Gymnastik-Abteilungsleiterin Cornelia Thier. Montags von 18.45 bis 19.45 Uhr könne es schon mal eng werden im Bürgerhaus. Dennoch könnten Interessenten gerne zu einer Schnupperstunde vorbeikommen.

Geübt wird beispielsweise mit Steppern, Gymnastikbällen und Swingstäben, im Sommer gehe man auch Walken. Zweimal jährlich werden von den Krankenkassen bezuschusste Rückenkurse mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ des Landessportbunds angeboten.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr