Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Süße Angie“ trifft auf „gierigen Peer“

Fasching in Unterrosphe „Süße Angie“ trifft auf „gierigen Peer“

Sich die Finanzkrise schöntrinken, das geht sicher nicht. Bei der Unterrospher Faschingsfeier konnte man sie sich aber zumindest einen Abend lang ein wenig „versüßen“.

Voriger Artikel
Wollmar schunkelt in den 7. Himmel
Nächster Artikel
700 Kilo Gusseisen gestohlen

Auf Knopfdruck Hochstimmung: Das Publikum war von dem Programm begeistert, das die Burschenschaft Unterrosphe zusammengestellt hatte. Foto: Elvira Rübeling

Wetter. Das kleine und das große „Rettungspaket 2013“ gab es für alle, die Hunger hatten. Und Cocktails wie der „Arme Ire“, der „Pleite-Grieche“, der „Blanke Spanier“, die „Süße Angie“ und der „Gierige Peer“ sorgten am Samstagabend für weitere Aha-Erlebnisse an der „Heense Rettungsbar“ im Bürgerhaus in Unterrosphe.

Die Burschenschaft „Heens 88“ Unterrosphe, die seit vier Jahren den Kinderfasching in Zusammenarbeit mit dem Regenbogenverein und dann direkt im Anschluss die Faschingsfeier für Erwachsene in Unterrosphe organisiert, gehen die Ideen nicht aus.

Vor vier Jahren hatte die Burschenschaft die organisatorische Nachfolge des Männergesangvereins Unterrosphe angetreten und damit für frischen Wind in dieser Veranstaltung gesorgt.

Und genauso flott starteten an diesem Abend die Jazzkids aus Unter- und Oberrosphe. Die „Aufwärmrunde“ zuvor mit dem Publikum wäre kaum nötig gewesen, denn das kam sofort wie auf Knopfdruck in ausgelassene Stimmung und jubelte den jungen Tänzerinnen zu.

Musik- und Tanzrunden wechselten sich mit den Auftritten und Darbietungen des „Krampfader Geschwaders“, der Tanzgruppe „Burgwaldskälwer“, einem „Garde-Sketch“ und den „Läusebüglern“ ab.

„Ob Angie oder Peer, die Heense geben mehr“: dem eigenen Slogan wurde die Burschenschaft mit einem gelungenen Abend und ausverkauftem Haus mehr als gerecht.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr