Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Spanka: „Eine Entscheidung für eine gute Zukunft“

Kindergarten Unterrosphe Spanka: „Eine Entscheidung für eine gute Zukunft“

Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich am Freitag mitten am Nachmittag auch der Mond verstohlen neugierig, um zu erfahren, was die Menschen in Unterrosphe da wohl mit einem bunt geschmückten Baum feiern.

Voriger Artikel
Spielbetrieb ruht, aber der Verein lebt
Nächster Artikel
Die Karriere beginnt mit einem Pfiff

Der Rohbau des neuen Kindergartens in Oberrosphe steht. Am Freitag wurde das Richtfest gefeiert.

Quelle: Götz Schaub

Unterrosphe. Richtfest war angesagt, und zwar vom im Bau befindlichen neuen Kindergarten. Zimmerermeister Erwin Becker stand zusammen mit Wetters Bürgermeister Kai-Uwe Spanka auf dem fast fertiggestellten Dach und verlas vor rund 60 gekommenen Bürgern den Richtspruch und warf anschließend ganz traditionell das zuvor geleerte Schnapsglas in den Innenraum, wie es denn auch Spanka tat.

Dieser bekräftigte noch einmal, dass dieser Kindergartenbau die richtige Entscheidung für eine gute Zukunft der Dörfer Mellnau, Unterrosphe und Oberrosphe war. Auch seien die Baukosten weiterhin im geplanten Rahmen, informierte er. Dass Partei-Geschenke auch außerhalb der Wahlkampfzeiten gemacht werden können, demonstrierten die Wetteraner Grünen, die schon jetzt zur Gestaltung des Außengeländes einen Gutschein über den Erwerb eines Walnussbaumes überreichten.

Nach dem offiziellen Teil nutzten die zahlreich erschienenen Bürger die Chance und schauten sich bei Essen und Trinken den Rohbau an, wie auch einige Kinder, von denen die meisten ab August den neuen Kindergarten genießen dürfen. Einen besonderen Dank richtete Spanka an die bauausführenden Firmen, etwa an das Bauunternehmen Andreas Haselbauer, das „bei Wind und Wetter und gar bei Schneeschauer gute Arbeit geleistet hat“, und auch das Planungsbüro Pfau und Otto.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr