Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Schönstadts schöne Blumenpracht

Gerettet Schönstadts schöne Blumenpracht

In Schönstadt blüht es herrlich auf zwei Verkehrsinseln. Und das, obwohl der Bauhof dem prächtigen Wuchs vor einigen Wochen durch einen versehentlichen Kahlschlag fast ein Ende bereitet hätte.

Voriger Artikel
Schwarzarbeiter muss Arbeitslosengeld zurückzahlen
Nächster Artikel
Ortsvorsteherin hat die Faxen dicke

Vielfalt im Schönstädter Blumenmeer – mitten im Straßenverkehr blühen die Mössinger Pflanzen.

Quelle: Nadine Weigel

Schönstadt. Johannes Weber freut sich. „Die Blumen haben sich toll erholt“, schwärmt er, wenn er an die zwei Schönstädter Verkehrsinseln am Ortseingang und an der Tankstelle denkt. Seit einigen Tag herrscht dort Blütenpracht.

Daran wagte Johannes Weber vor einigen Wochen nicht mehr zu glauben. Es war ein Versehen des Bauhofs, welches dieser anschließend schwer bedauerte - zwei Mitarbeiter hatten auf den Verkehrsinseln gemäht. Und Weber war davon überzeugt, dass die Blumen sich davon nicht mehr erholen würden. Haben sie aber - und das ist dem Bauhof zu verdanken. Mit fässerweise Wasser und mehrmals wöchentlichem Gießen hat er das Maleur wieder gutgemacht. Darüber freut sich Johannes Weber nun doppelt, denn ohne den Fauxpas des Bauhofs hätte es auch keinen Gießeinsatz gegeben. „Und gegen diese Trockenheit hätten die Blumen wohl keine Chance gehabt.“ Seit einigen Tagen blühen sie nun in gewohnter Vielfalt. Denn die Blumen-Inseln haben in Schönstadt dank Aussaat durch den Ortsbeirat schon Tradition. Marienkäfer-Mohn, Liebes-Hainblume und Sommer-Adonisröschen sind wieder da, nicht zu vergessen Schlafmützchen und Ringelblume.

von Carina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr