Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„Schocktober“ lehrt Mellnau das Gruseln

Halloween-Party „Schocktober“ lehrt Mellnau das Gruseln

Verkleidete Kinder, die unter dem Motto „Süßes oder Saures?“ durch die Orte ziehen – das ist am Halloweenabend ein weitverbreitetes Phänomen. Mitunter artet dies auch in schlechte Scherze aus, wie die Polizei nach dem 31. Oktober oft zu berichten weiß.

Voriger Artikel
Anlieger können ihre Straße ausbauen, aber...
Nächster Artikel
Neuer Vorstand, neues Stück und ein neuer Regisseur

Zu Halloween verwandelte sich das Mellnauer Bürgerhaus am gestrigen Freitag in ein „Geisterhaus“. Die jungen und älteren Besucher hatten ihren Spaß an den schaurig-makabren Installationen. Viele hatten sich selbst aufwändig kostümiert.

Quelle: Florian Gaertner

Mellnau. In Mellnaus Dorfgemeinschaft haben sich dagegen einige zusammengefunden, die Spaß an diesem Brauch und deshalb gleich ein ganzes Familienfest unter dem Titel „Schocktober“ vorbereitet haben. Die Halloweenparty fand am Freitagabend im gruselig gestalteten „Geisterhaus“ statt, das sonst unter dem Namen Dorfgemeinschaftshaus bekannt ist.

Halloween-Kinderparty im Bürgerhaus Mellnau. An der Fühlbox.

Zur Bildergalerie

Dort wurde ähnlich wie in einer Geisterbahn erst Kindern, später auch Älteren das Fürchten gelehrt. Für die Jüngeren gab es neben dem wohligen Gruseln natürlich auch Süßigkeiten an der „Candy-Bar“, sie konnten sich außerdem mit Basteleien vergnügen. Mellnaus Halloween-Fachmann Michael Reynolds sorgte mit viel Liebe zum Detail und fleißigen Helfern aus Mellnauer Vereinen und Privatleuten für einen schaurig-schönen Abend, dessen Erlös dem Förderverein der Burgwaldschule zufließen soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr