Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Reddehäuser feiern im renovierten Kirchsaal

Renovierung abgeschlossen Reddehäuser feiern im renovierten Kirchsaal

Mit Bedacht hatte Pfarrer Michael Fröhlich das Pfingstfest „die Geburtstunde der Kirche“, wie er das christliche Fest auch bezeichnete, für die Wiedereinweihung des renovierten Kirchsaal in Reddehausen gewählt.

Voriger Artikel
Keine billigen Arbeitskräfte
Nächster Artikel
Totschlag: Prozess endet mit Schuldspruch

Mit dem Pfingstgottesdienst weihte die evangelische Kirchengemeinde in Reddehausen ihren renovierten Kirchsaal ein.

Quelle: Elvira Rübeling

Reddehausen. Der Kirchsaal war vollbesetzt als er nach dreimonatiger Renovierungsphase erstmals wieder genutzt wurde, mehr Besucher als erwartet waren zum Festgottesdienst gekommen.

Der Frauenchor „Heartbeat“ Reddehausen eröffnete die Feier unter der Leitung von Jessica Lenz. Die Konfirmanden sprachen kleine Verse und zeigten mit ihrem Standort im Raum sinnbildlich die vier Himmelsrichtungen an, während sie von der Gemeinde mit dem Lied „Gottes guter Geist erfülle diesen Raum“ begleitet wurden. Dekan Hanns Baumeister sprach die Predigt zur Pfingstgeschichte und stellte somit die Verbindung zum Pfingstfest her. Im Anschluss an den Gottesdienst führte Michael Possinger, Künstler und Metallgestalter aus Cuxhaven, seine Entwürfe der Prinzipalien vor. Mit Holz und Stahl in Kombination will er die größtenteils mobilen Einrichtungsteile für die liturgische Nutzung in Einklang bringen. Lediglich der Altar wird seinen festen Standort an der nach Osten ausgerichteten Wand behalten.

Denn nach wie vor soll der Kirchsaal so vielseitig wie in der Vergangenheit als Gemeinderaum genutzt werden können.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr