Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Polizei nimmt Tankstellen-Räuber fest

Bewaffneter Überfall Polizei nimmt Tankstellen-Räuber fest

In der Nacht zum Dienstag haben Bewaffnete in Schönstadt eine Tankstelle überfallen. Die mutmaßlichen Täter wurden schon am Dienstagmorgen nach einer Verfolgungsjagd und einem Crash gefasst.

Voriger Artikel
Bürgermeister: „Kostenfrei wird es mit mir nicht geben“
Nächster Artikel
Der „Würfel“ ist offen - für Bücherfreunde aus nah und fern

Schönstadt. Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf die Tankstelle in Schönstadt nahm die Polizei am frühen Dienstagmorgen zwei 28-jährige Männer vorläufig fest. Das Opfer blieb unverletzt. Die Polizei stellte das Tatfahrzeug, das Raubgut und die eine Schreckschusswaffe sicher.

Der Überfall ereignete sich in der Nacht zu Dienstag gegen 5.40 Uhr. Ein maskierter Täter bedrohte die 41-jährige Angestellte mit seiner Waffe und ließ sich Geld und Tabakwaren aushändigen. Der Täter flüchtete mit seinem im Auto wartenden Komplizen. Zeugen gaben der Polizei Hinweise auf das mutmaßliche Fluchtauto, das den Fahndern wenig später auffiel. Der Fahrer erkannte die Polizei, missachtete Anhaltesignale und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit von der Uni-Klinik Richtung Stadt Marburg, berichtete die Polizei.

Beim Abbiegen in eine Sackgasse verlor der Fahrer die Herrschaft über das Auto. Nach der Kollision mit einem geparkten Pkw blieb das Fluchtauto stehen. Während die Polizei den unverletzt gebliebenen Beifahrer sofort festnahm, flüchtete der offenbar ebenfalls unverletzte Fahrer in den Wald. Wenige Minuten später wurde aber auch er festgenommen.

Der Tatverdächtige leistete laut Polizei erheblichen Widerstand. Beide Festgenommenen leben in Marburg, sind polizeibekannt, einer als Intensivtäter. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr