Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Neugründung des Jugendclubs ist gewünscht

Ortsbeirat Simtshausen Neugründung des Jugendclubs ist gewünscht

Irgendwie entwickeln sich Jugendclubs früher oder später - und von Generation zu Generation stets aufs Neue - zu Sorgenkindern in den Gemeinden.

Voriger Artikel
Münchhausen beklagt Pfusch
Nächster Artikel
Rößer und Felgenhauer machen weiter

Die Ortsbeiratsmitglieder und Ortsvorsteher Michael Haubrok-Terörde (vor Kopf) trafen sich im
Jugendraum des Bürgerhauses Simtshausen zur Sitzung.

Quelle: Elvira Rübeling

Simtshausen. Während der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates Simtshausen wurde diese Thematik neben anderen Tagesordnungspunkten schwerpunktmäßig diskutiert.

„Wie soll es mit dem Jugendclubraum im Bürgerhaus in Simtshausen weitergehen“, lautete die Frage von Ortsvorsteher Michael Haubrok-Terörde an die Ortsbeiratsmitglieder. Heinrich Lölkes, Christiane Höcker, Gerhard Dennes, Matthias Schneider, Uwe Angel Remon Kohl und Gisela Wieland nahmen Stellung. Sie und auch die teilnehmenden Mitglieder des Gemeindevorstands sprachen sich nach konstruktiver Diskussion übereinstimmend für die weitere Bereitstellung des Jugendraumes aus, in dem auch an diesem Abend die Sitzung stattfand.

Ende des vergangenen Jahres war der Jugendclub Simtshausen nach einem vorausgegangenen, schleichenden Prozess endgültig aufgelöst worden. Nun haben sich drei Jugendliche beim Ortsvorsteher gemeldet, die sich dort wieder treffen möchten. Da nun aber auch kein Betreuer in Simtshausen mehr zur Verfügung steht, wirft die praktische Gestaltung des Vorhabens zunächst einmal viele organisatorische Fragen und Probleme auf. Dazu sei auch die Mithilfe der Bürger gefragt.

Gemeinsam entstand die Idee, hinsichtlich einer möglichen Neugründung des Jugendclubs, zunächst eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten zu organisieren, um zu erarbeiten, wie die Organisation und Betreuung künftig aussehen könnte. Auch könne diesbezüglich schon ein Teil der Spenden aus der unmittelbar bevorstehenden „Jugendsammelwoche“, für die sich schon einige Jugendliche freiwillig gemeldet haben, für die Renovierung des Jugendraumes sowie für praktische Umsetzung des Projektes „Neuer Jugendclub“ verwendet werden, so Haubrok- Terörde.

Hinsichtlich der Dorferneuerung findet im April ein Treffen der Steuerungsgruppen statt, indem der Stand der Dinge erörtert sowie die neuen Vorhaben weiterentwickelt werden sollen. Zum Backhaus in Obersimtshausen sind noch Ideen gefragt. Entsprechende Anträge können noch gestellt werden.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr