Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neue Struktur wird gut angenommen

Feuerwehr Mellnau Neue Struktur wird gut angenommen

Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mellnau wurde Jakob Peter zum Ehrenmitglied ernannt.

Voriger Artikel
Unterstützung in Konfliktsituationen
Nächster Artikel
Einstimmiges Votum für Wahlprogramm

Wehrführer Andreas Kurzweil verlas den Bericht der Einsatzabteilung.

Quelle: Manfred Schubert

Mellnau. Am vorvergangenen Samstagabend fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mellnau mit 25 Teilnehmern in deren Gerätehaus statt. Auf dem Programm standen Jahresberichte des Vorsitzenden des Vereins, Willi Ruffert, sowie von Wehrführer Andreas Kurzweil, und Mitgliederehrungen.

Dem Verein gehören unverändert 130 Mitglieder an. Im August veranstaltete er den Dämmerschoppen am Feuerwehrhaus, zu dem aber nur wenige Besucher kamen. „Wir müssen uns Gedanken machen, ob wir den Dämmerschoppen noch weiter durchführen“, sagte Ruffert.
Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Jakob Peter zum Ehrenmitglied ernannt. Für 25 Jahre geehrt wurde Herbert Hallenberger. Da beide abwesend waren, werden die Urkunden nachgereicht.

Wehrführer Andreas Kurzweil trug den Bericht der Einsatzabteilung vor. Seit der Umstrukturierung im Herbst 2009 bilden die Feuerwehren aus Mellnau, Oberrosphe und Unterrosphe den Schutzbereich Ost innerhalb der Feuerwehren der Stadt Wetter. Das heißt, sie rücken immer gemeinsam zu Einsätzen in ihrem Bereich aus, bei Bedarf wird Wetter-Mitte hinzu- oder nachalarmiert. Das war im vergangenen Jahr im August der Fall, als in Oberrosphe durch den Brand eines Wäschetrockners in einem Keller starke Rauchentwicklung entstand. Fünf Feuerwehrfahrzeuge und ein Rettungstransportwagen aus Wetter waren beteiligt, es gab keine Verletzten.

Bei der ersten Alarmierung im März hieß es, ein Baum würde auf freiem Feld brennen. Es zeigte sich, dass eine Holzhütte mit landwirtschaftlichen Geräten brannte. Neben den Einsatzkräften des Schutzbereiches Ost war der Einsatzleitwagen aus Wetter vor Ort. Angebliche Ölflecken auf der Fahrbahn der K1 von Mellnau Richtung Simtshausen im Oktober erwiesen sich als Teerkleberreste, deren Beseitigung man dem Verursacher überließ.

Insgesamt gibt es im Schutzbereich Ost 37 Einsatzkräfte, davon eine weiblich. Aus Mellnau kommen zehn, aus Unterrosphe 13 und aus Oberrosphe 14. Gemeinsam wurden 19 eineinhalb- bis zweistündige Übungsdienste abgehalten. Alle Wehrführer seien sich darin einig, dass die Zusammenarbeit den Feuerwehren einen positiven Schub gegeben habe, sagte Kurzweil. Der Jugendfeuerwehr gehören drei Jungen und fünf Mädchen aus Mellnau sowie vier
Jungen aus Unterrosphe an.

Termin: Am 12. Februar findet im Mellnauer Bürgerhaus die Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Schutzbereich Ost statt.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr