Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Instrumente, neuer Sound auf dem Wollenberg

Spende Neue Instrumente, neuer Sound auf dem Wollenberg

Zum bundesweiten Aktionstag „Deutschland macht Musik“ über­brachte der Wehrdaer Großhändler Musik Meyer der Wollenbergschule in Wetter neue E-Gitarren, Verstärker und Mikrophone.

Voriger Artikel
Grenzgang-Geschichte wird lebendig
Nächster Artikel
Dirigenten gehen, Sänger bleiben

Schüler der 9. Jahrgangsstufe mit (von links) Stefan Haus, Fachbereichsleiter Musik, Schulleiterin Barbara Burggraf, Bürgermeister Kai-Uwe Spanka als Vorsitzender der Freunde und Förderer der Wollenbergschule, Marketingassistenz von Musik Meyer Korana Bobock mit Vertriebsleiter Marc Laukel und Musiklehrer Gerhard Eismann.

Quelle: Heinz-D. Henkel

Wetter. Die IGS Wollenbergschule mit dem Verein der Freunde und Förderer hatte die Spende von Instrumenten entgegengenommen - sie haben einen Wert von insgesamt 6000 Euro.

Anlass war der bundesweite Aktionstag „Deutschland macht Musik“, der am 18. Juni stattfinden wird. Initiiert hat die Spende der Musiklehrer Gerhard Eismann, dessen private Band „Softeis“ mit der Firma ein Endorsement hat, das heißt öffentlich für ihre Produkte eintritt.

Die neuen Instrumente können von Schülern aller Jahrgänge genutzt werden, in den drei Schulbands, den beiden Chören, den AGs für Mundharmonika, Akustik-Gitarre und Keyboard. Im „Rock-Café“ machen die Jugendlichen während der Pausen Musik.

Instrumente für drei weitere Schulen im Kreis

Aber auch im regulären Unterricht sollen die Instrumente zur Verwendung kommen. Dort werde Wert auf einen hohen praktischen Anteil gelegt, so Stefan Haus, Fachbereichsleiter für Musik. Daher erlerne jeder Schüler ein Instrument. Einmal im Jahr findet ein großes Schulkonzert mit allen Jahrgängen statt. Jeden ersten Freitag im Monat geben Freiwillige eine halbe Stunde ein „Pausenkonzert“. Auch bei Schulfesten sorgt der Fachbereich für musikalische Begleitung. „Das Musizieren kann nicht genug gefördert werden“, erklärte Vertriebsleiter Marc Laukel. „Denn viele Studien bestätigen den positiven Einfluss auf das Sozial-, Team- und Lernverhalten der Kinder.“ In der Schule werde der Samen für das Interesse an Musik gelegt. Weitere Instrumentenspenden, ebenfalls im Wert von je 6000 Euro, erhalten die Richtsberg-Gesamtschule Marburg, die Gesamtschule Ebsdorfergrund und die Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr