Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Mit viel Geschick auf schmalem Grat

Mellnau Mit viel Geschick auf schmalem Grat

Am Sonntag zeigtenjunge Trialsportler ihr vielfältiges Können auf dem Sportplatz in Mellnau. Trial ist nicht nur ein Sport für Männer, sondern auch für Frauen.

Voriger Artikel
Parlament bringt Steuererhöhung auf den Weg
Nächster Artikel
15:12 für Kita-Neubau in Unterrosphe

Trialrad-WM-Teilnehmer Rico Baak balanciert auf einem schmalen Holzbalken. Rechts: Jan Lukas Wahl hat sein Motorradtrial-Fahrzeug bestens im Griff. Fotos: Verena Pophanken

Mellnau. Trotz des schlechten Wetters ließen sich die Mellnauer und Freunde des Zweiradsports am Sonntag nicht davon abhalten, den Nachwuchssportlern bei ihren Vorführungen zuzusehen. Der Mellnauer Heimat- und Verkehrsverein veranstaltete an diesem Tag ab Mittag seinen ersten Zweiradtag. An diesem präsentierte unter anderem die Radsportgruppe des Heimat- und Verkehrsvereins Mellnau ihr Können sowie Mitglieder des Bad Endbacher Trial-Teams MSC Salzbödetal. Die Fahrer im Alter von 8 bis 21 Jahren zeigten auf einem sogenannten Trialparcours, der aus selbstgezimmerten Hindernissen des Heimat- und Verkehrsvereins Mellnau bestand, was man alles so auf einem Zweirad bewältigen kann, wenn man nur übt und seinen Körper beherrscht.

„Beim Fahrradtrial kommt es vor allem auf die Balance und Körperbeherrschung an“, erklärt Christian Baak vom MSC Salzbödetal. Baak ist unter anderem der Trainer der jungen Talente der Fahrradtrialer.

Ein Trial-Rad ist nicht zu vergleichen mit einem normalen Mountainbike. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Freilaufrad, da es keine Schaltung besitzt. Wichtig ist vor allem hier die Körperbeherrschung des Fahrers. „Jeder Radtrialfahrer beginnt mit einfachen Balance- und Kraftübungen“, erklärt Rico Baak, ältestes Teammitglied des Trialteams und WM-Teilnehmer. „Die Kraft für einen Sprung wird aus der Bauweise des Fahrrads genommen. Durch den leichten Rahmen des Rades und die 20-Zoll- oder 26-Zoll-Räder können die Fahrer genaue Sprünge selbst auf schmalen Balken ausführen“, erklärt Christian Baak den Zuschauern, während die Trialfahrerin Larena Hees ihr Können auf dem zirka 85 Zentimeter hohen Palettenstapel zeigt. Die Balance auf dem Hinterrad zu halten, erfordert sportliches Können. Um Sprünge genau ausführen zu können, muss man auch das Gewicht seines Rads kennen. Die meisten Trialräder wiegen zirka sechs bis acht Kilo.

Auch die Motorradtrialfahrer des Heimat- und Verkehrsvereins Mellnau zeigten auf einer extra abgesteckten Strecke im Wald neben dem Sportplatz, was sie schon können. Zu den Fahrern zählte unter anderem die zehnjährige Hanna Schneider aus Wollmar, die seit einem Jahr aktiv den anspruchsvollen Sport betreibt. Neben ihr starteten unter anderem auch Johannes Pitz (15 Jahre) aus Burgwald und Jan Lukas Wahl (21 Jahre) aus Holzhausen (Eder). Ebenso wie beim Fahrradtrial kommt es beim Motorradtrial auf Körperbeherrschung und Gleichgewicht an. Hier gestalten sich die Hindernisse von der Natur vorgegeben. Es geht über Stock und Stein. Viel Geschick demonstriert Jan Lukas Wahl auf dem benzinbetriebenen Motorrad.

Peter Hallenberger, Mitglied des Heimat- und Verkehrsvereins Mellnau sagt: „Die Zukunft wird das Elektrotrialrad sein.“ Die aktuelle Generation an Rädern biete aber schon ein gleichmäßiges Leistungsniveau, was es für die Fahrer und Fahrerinnen einfacher mache, sich auf die Übungen zu konzentrieren. Auch bei dieser Sparte des Trialsports gibt es verschiedene Größen der Räder. Erst seit kurzem hat der Mellnauer Verein eine Radsportgruppe. In dieser befinden sich neben den Trialfahrern und -fahrerinnen auch Downhillfahrer. Die Downhillmountainbiker wurden per Shuttle auf die Burg Mellnau gefahren, um von dort eine abgesteckte Downhillstrecke bis zum Sportplatz hinunter zu fahren. Um am Downhill teilnehmen zu können, mussten sich die Kinder und Jugendlichen anmelden. Kinder, die mit ihren Eltern zu Besuch kamen, konnten eine Probefahrt auf dem Trialmotorrad machen. Auf einer abgesteckten und geführten Strecke konnten die Kinder und Jugendlichen erste Erfahrungen auf dem Elektrotrialrad machen. Ein rundum gelungener erster Zweiradtag in Mellnau.

von Verena Pophanken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr