Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Miss Sophie feiert ihren 90. zum 16. Mal

Dinner for One Miss Sophie feiert ihren 90. zum 16. Mal

"Same procedure as every year - die selbe Prozedur wie jedes Jahr", hieß es zum 16. Mal in Wetter. Das Standardwerk der deutschen Silvesterunterhaltung wurde auf dem Marktplatz live vorgespielt.

Voriger Artikel
Festliche Orgel- und Bläserklänge
Nächster Artikel
Cölber Imbiss brennt ab

Richard Hess in der Rolle des Butlers James bewirtet die von Dr. Anne Archinal gespielte Miss Sophie und ihre imaginären Gäste.

Quelle: Sarah Stolle

Wetter. Wenn Miss Sophie ihren 90. Geburtstag feiert und ihr betrunkener und tollpatschiger Butler James zu diesem Anlass in die verschiedenen Rollen ihrer längst verstorbenen Gäste schlüpft, lassen es sich viele nicht nehmen, den Schwarzweiß-Sketch aus dem Jahr 1963 in geselliger Runde vor den Fernsehbildschirmen zu verfolgen. Die Lacher sind jährlich die gleichen, was dem Unterhaltungswert für viele Fans keinen Abbruch tut.

Eine Darbietung der besonderen Art wurde den Gästen an Silvester wieder vom Gewerbeverein Wetter geboten. Bereits zum 16. Mal fand unter freiem Himmel auf dem Wetteraner Marktplatz die alljährliche Aufführung von „Dinner for One“ statt. In den beiden Hauptrollen waren - wie im letzten so wie in jedem Jahr - wieder Dr. Anne Archinal als Miss Sophie und Richard Hess als James zu sehen.

Der Marktplatz war auch in diesem Jahr proppevoll

Bei Winzerglühwein und heißen Würstchen konnten sich die Gäste bereits ab 15:30 Uhr auf die Vorstellung um 17 Uhr einstimmen. Zudem wurden im Rahmen der Veranstaltung wieder Einkaufsgutscheine von diversen Wetteraner Firmen des Gewerbevereins im Wert von insgesamt 3000 Euro verlost. Wie auch in den vergangenen Jahren kam das Theaterstück bei den Gästen sehr gut an.

Ein proppevoller Marktplatz sprach auch in 2015 wieder für die Anziehungskraft der Aufführung. Für viele der Anwesenden gehört der Sketch an Silvester einfach mit dazu und stellt einen krönenden Jahresabschluss dar.

Lob für Kulisse und schauspielerische Leistung

„Besonders freuen wir uns über den Besuch von Landrätin Fründt“, sagte Friedrich-Wilhelm Kohl vom Gewerbeverein. Bei der Landrätin kam das Spektakel sehr gut an. „Die Live-Aufführung ist wirklich ganz toll. Besonders beeindruckt bin ich zudem von der natürlichen Kulisse hier auf dem Marktplatz“, sagte Kirsten Fründt.

Und auch den weiteren Gästen hat es wie im vergangenen sowie in jedem Jahr gefallen. „Wir wohnen seit 2012 in Wetter und sind zum zweiten Mal bei ‚Dinner for One‘. Wir sind begeistert und es ist viel besser als die Fernsehversion. Vor allem, weil mit so viel Herzblut gespielt wird“, fanden Dorothea Hühn und Kurt Nittner.

von Sarah Stolle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr