Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Manfred Damm hütet am besten

Kreisleistungshüten Manfred Damm hütet am besten

Beim Kreisleistungshüten von Kreisschäferverein und dem Fachbereich Ländlicher Raum des Landkreises traten fünf Schäfer zum Wettbewerb an.

Voriger Artikel
Leere Häuser sind bislang die Ausnahme
Nächster Artikel
Lkw reißt Fußgängerbrücke ein

Sieger Manfred Damm während einer Übung.

Quelle: Martina Koelschtzky

Treisbach. Die traditionsreiche Veranstaltung begann am Morgen zunächst einmal mit heftigen Gewittern. So war vor dem Gottesdienst um 10 Uhr nur ein Durchgang möglich, den Manfred Damm mit seinen Schäferhündinnen Luna und Peggy und seiner eigenen Herde souverän absolvierte.

82 von 100 möglichen Punkten gaben ihm die Preisrichter Reinhard Fett und Ralf Bauer dafür, mehr schaffte keiner der erfahrenen Schäfer an diesem Tag.

Trotz des unbeständigen Wetters füllte sich das Hütegelände in Treisbach schnell, rund 500 der insgesamt über 1000 Besucher nahmen schon am Gottesdienst teil. Pfarrer Uwe Hesse segnete auch die restaurierte und erneuerte Fahne des Kreisschäfervereins, die zu dessen Gründung 1927 angefertigt worden war. Nach dem Gottesdienst gab es Grußworte von Kreispolitikern und Wetters Bürgermeister Kai Uwe Spanka.

Ernte und Milchkrise sind Dauerthemen

Anschließend ging es weiter beim Leistungshüten, das von einem größtenteils fachkundigen Publikum verfolgt wurde. Viele Schafhalter und Landwirte sind nach Treisbach gekommen, neben dem Hüten waren auch die aktuelle Ernte und die Milchkrise Dauerthemen am Hang über dem Hütegelände.

Noch vier Mal wurden die 200 Schafe von den Hunden aus dem Pferch geholt, durch einen engen Weg auf eine schmale und eine große Weide getrieben und über eine von einem Gatter angedeutete „Brücke“ gebracht. Die Hunde sorgten dafür, dass kein Schaf ins „Wasser“ fiel und patroullierten die Grenzen der vorgegebenen Bereiche.

Harald Bangert errang den zweiten Platz mit 69 Punkten, es folgten Thomas Wiegand mit 67 Punkten und Harald Pfeil mit 63. Manfred Jauernik brach das Hüten ab.

Sieger Manfred Damm, der schon einmal Fünfter beim deutschlandweiten Wettbewerb war, nimmt als nächstes am Ausscheidungshüten für Nordhessen am 23. August in Röddenau teil. Das Landesleistungshüten startet am Samstag, 29. August, beim Schäferfest in Stausebach bei Kirchhain.

von Martina Koelschtzky

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr