Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Lahntaler lehnt Kandidatinnen ab

Bauer sucht Frau Lahntaler lehnt Kandidatinnen ab

"Die waren alle viel zu alt und zu dick", sagt Bauer Herbert. Der Lahntaler wollte eigentlich bei der RTL-Kuppelshow eine Frau finden, aber gepasst hat ihm keine.

Voriger Artikel
Auf zu neuen Ufern und bereit für Taten
Nächster Artikel
Wohin mit historischen Sammlungen?

Der Lahntaler Landwirt Herbert mit einigen seiner Angusrinder. Der 57-Jährige ist in Bezug auf Frauen sehr wählerisch.

Quelle: Foto: Nadine Weigel

Sterzhausen. Heute Abend, 20:15 Uhr, geht das TV-Erfolgsformat in eine neue Runde.  Beim Scheunenfest treffen die einsamen Bauern aus der gesamten Republik erstmals auf ihre auserwählten Frauen. Aber der heimische Bauer Herbert wird bei der zünftigen Sause nicht dabei sein.

Er hat alle Frauen, die ihm Moderatorin Inka Bause vorgeschlagen hat, abgelehnt. Das verriet er vorab im Gespräch mit der OP.  "Die Frauen, die sich beworben haben, waren alle so in meinem Alter und das ist mir zu alt", sagt der 57-Jährige.

Was sich für viele unverschämt anhört, findet der Vollerwerbslandwirt eigentlich nachvollziehbar. Schließlich will er noch Kinder haben und eine Familie gründen. "Einer muss doch den Hof weiterführen, wenn es mich nicht mehr gibt", betont er. 

Vier Frauen hatten sich für den Sterzhäuser Rinderzüchter beworben. Die einen waren zu alt, die anderen zu dick. "Wenn eine Frau so korpulent ist, mag ich das gar nicht", sagt der Lahntaler.

Dass er mit seinen Aussagen einigen Frauen vielleicht vor den Kopf stößt, ist ihm bewusst. Er nimmt es in Kauf. "Ist halt so." Sagt der 57-Jährige, der noch nie im Leben eine richtige Beziehung hatte.

RTL gibt den wählerischen Junggesellen noch nicht auf. Er soll noch eine Chance bekommen und darf heute Abend einen neuen Aufruf starten. Also. Für Bauer Herbert dürfen sich weiterhin Frauen bewerben. Wichtigste Kriterien: Jung und schlank sollten sie sein.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr