Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Vorstand steht, bald fehlen Spieler

FSV Sterzhausen Vorstand steht, bald fehlen Spieler

Nachdem in einer außerordentlichen Versammlung ein neuer Vorstand gewählt werden konnte, ging es um den Ersatz für voraussichtlich acht Stammspieler, die die Mannschaft zum Saisonende verlassen.

Voriger Artikel
Ortsbeirat setzt sich für Wiesengräber ein
Nächster Artikel
Ortsbeiratsmitglieder pflanzen mehrere Bäume

Zum neugewählten Vorstand des FSV Sterzhausen gehören Jürgen Metzger (von links), Nico Hermann, Marina Peilstöcker, Michael Höhl, Christel Batz, Frank Brücke, Birgit Gimbel-Preiß, Günther Schmidt, Norbert Riehl und Stefan Jost.

Quelle: Manfred Schubert

Sterzhausen. Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Nachdem sich während der Jahreshauptversammlung des Fußball-Sport-Vereins (FSV) 1926 Sterzhausen im März kein Kandidat für den Kassiererposten gefunden hatte (die OP berichtete), war die Wahl abgebrochen worden.

Vorstand

Vorsitzender: Jürgen Metzger, Stellvertreter Stefan Jost
Kassiererin: Birgit Gimbel-Preiß, Stellvertreterin Marina Peilstöcker
Schriftführer: Nico Hermann, Stellvertreter Torben Ferbeck
Beisitzer: Norbert Riehl, Günther Schmidt und Christel Batz
Spielausschuss: Obmann Stefan Jost, Mitglieder Frank Klehm und Matthias Cordes
Jugendleiter: Frank Brücke, Stellvertreter Michael Höhl
Platzkassierer: Hansi Schüßler

Jetzt ist das Vorstandspersonal wieder komplett. Die Finanzverwaltung des 300 Mitglieder zählenden Vereins liegt nun in weiblichen Händen. Nachdem sich Marina Peilstöcker bereiterklärte, als stellvertretende Kassiererin die buchhalterische Kassenführung zu übernehmen, ließ sich die vorherige stellvertretende Kassiererin Birgit Gimbel-Preiß zur Kassiererin wählen.

Damit war die Voraussetzung erfüllt, unter der die übrigen Vorstandsmitglieder sich zur Wiederwahl stellten. Die 25 Teilnehmer der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Sportheim wählten alle Kandidaten einstimmig.

Vorstand sucht nach neuer Lösung

Damit kann sich der Vorstand unter anderem der schwierigen Aufgabe widmen, Ersatz für voraussichtlich acht zum Saisonende aus der ersten Mannschaft ausscheidende Stammspieler zu finden. Eine mögliche Lösung hat sich bereits zerschlagen. „Es gab Gespräche zur Bildung einer Spielgemeinschaft, aber sie sind im Sande verlaufen. Damit ist die Lage in sportlicher Hinsicht nicht ideal, aber wir arbeiten fast täglich daran, sie zu verbessern und hoffen, wir kriegen es hin“, sagte der alte und neue Vorsitzende Jürgen Metzger.

  • Termine: Kuhbingo am Pfingstsonntag, 4. Juni, auf dem Sportplatz in Sterzhausen; Kunsthandwerkermarkt am Samstag und Sonntag, 30. September und 1. Oktober, im Haus am Wollenberg.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr