Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Turnverein Goßfelden sucht Übungsleiter

Große Nachfrage Turnverein Goßfelden sucht Übungsleiter

Mehr Engagement von Mitgliedern und Eltern sowohl bei den Sportangeboten für Jugendliche als auch im Vorstand wünschte sich der Vorsitzende. Drei Ämter konnten bei den Neuwahlen nicht besetzt werden.

Voriger Artikel
Riesiger Erdhügel zieht Blicke auf sich
Nächster Artikel
Ortsbeirat setzt sich für Wiesengräber ein

Der Vorstand des Turnvereins mit Kassenprüfer Gerhard Schlipp (von links), Erster Turnwart Herbert Busch, Erster Kassierer Wolfgang Keller, Zweite Kassiererin Evi Wendt, Erster Vorsitzender Peter Lauer und Kassenprüfer Hans Georg Diehl. Es fehlt der Zweite Vorsitzende Claus Penschke.

Quelle: Privatfoto

Goßfelden. Zum letzten Mal fand die Jahreshauptversammlung des Turnvereins (TV) 1906 Goßfelden im Gasthaus Scheel statt. Lange Zeit diente Scheels großer Saal dem Verein als Turnraum, seit 1948 wurden dort ­regelmäßig die Jahreshauptversammlungen und Sitzungen abgehalten. Mit der Schließung des Gasthofes Ende März ging somit auch für den Turnverein eine Ära zu Ende. Dafür überreichte der Vorsitzende, Peter Lauer, eine Urkunde an Helene Metz, Inhaberin und „gute Seele“ des Gasthofes Scheel. Die Verbundenheit zu „Scheels“ drückten die Anwesenden mit lang anhaltenden stehenden Ovationen für Helene Metz aus.

Vorstand

Vorsitzender: Peter Lauer, Stellvertreter: Claus Dieter Penschke

Kassierer: Wolfgang Keller, Stellvertreterin: Evi Wendt

Erster Turnwart: Herbert Busch

Vier Ämter wurden durch Wiederwahlen besetzt, das des Kassierers nach Vakanz neu. Für die ausgeschiedene Schriftführerin Katharina Wendt fand sich kein Nachfolger, ebenso blieben die Ämter von Schriftführer, Zweitem Turnwart und Jugendwart mangels Kandidaten unbesetzt.

Der Vorsitzende Peter Lauer blickte auf einige Veranstaltungen des vergangenen Jahres, wie die erfolgreiche Teilnahme mit Auftritten beim Grenzgangfest, zurück. Er dankte all jenen, die sich unzählige Stunden auf allen Ebenen des Vereinslebens engagierten.

Manchmal auch im Stillen: Fast unbemerkt wurde im Mai und Juni die Aschenbahn am Sportplatz in Sarnau grundlegend saniert. Seither können die Leichtathleten auf einem neuen Platz trainieren. Der Platz müsse aber weiterhin gut gepflegt werden, betonte der Vorsitzende. Insbesondere hob er den Einsatz von Claus Penschke, Bauleiter des Turnvereins, sowie dem sehr aktiven und engagierten Platzwart Stefan Mang hervor.

Ehrung

Die frühere Übungsleiterin und Vorsitzende Helga Muth wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Im 111. Jahr seines Bestehens zählt der Turnverein Goßfelden 714 Mitglieder. 103 davon sind älter als 65 Jahre, 291 davon Kinder- und Jugendliche. Die Berichte der Übungsleiter zeigten, dass besonders die Kinder- und Jugendangebote beim Turnen, Tanzen oder der Leichtathletik sehr gut angenommen werden und allein durch begrenzte Übungsleiter- und Helferkapazitäten an ihre Grenzen stoßen. „Wer Lust hat, sich zu engagieren, ist stets willkommen“, sagte der Vorsitzende.

  • Termine: 25. Mai Wanderausfahrt zu Himmelfahrt; 30. Juni Sommerfest. Weitere Informationen zum Turnverein gibt es im Internet unter www.tv06-gossfelden.de

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr