Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Abkochgebot ist aufgehoben

Wasserverunreinigung Lahntal Abkochgebot ist aufgehoben

Der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) hat das Abkochgebot des Trinkwassers in Caldern, Kernbach und Brungershausen am Dienstagnachmittag aufgehoben.

Voriger Artikel
Bambam - eine Rottweilerhündin mit Erfolgsgen
Nächster Artikel
Die Angst vor höherem Tempo wächst

Das Trinkwasser im Lahntal muss nicht mehr abgekocht werden.

Quelle: Thorsten Richter

Caldern. "Durch schnelles Eingreifen und Aufbau einer Desinfektionsanlage entspricht das Trinkwasser wieder den Vorgaben der Trinkwasserverordnung und ist damit gesundheitlich unbedenklich", heißt es einer offiziellen Mitteilung des ZMW.

Der Brunnen, durch den nach derzeitigem Kenntnisstand die Verunreinigung eingetragen wurde, sei zwar immer noch belastet, allerdings deutlich niedriger als zu Beginn. Die Desinfektion mit Chlor wird deshalb aufrechterhalten. Das Ende dieser Chlorung sei laut ZMW noch nicht abzusehen – abgekocht werden muss das Wasser aber nun nicht mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr