Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Längere Bauzeit eingeplant

Neues zur B-252-Ortsumgehung Längere Bauzeit eingeplant

Ab Mitte Oktober wird der Streckenbau zwischen Wetter und dem Lahntaler Ortsteil Goßfelden im ersten Bauabschnitt beginnen.

Voriger Artikel
Der Tag, auf den mehr als 50 Jahre gewartet wurde
Nächster Artikel
Neblige Morgenstunde

Die Arbeiten für den Trassenbau der B 252 zwischen Wetter und Goßfelden sind voll im Gange.

Quelle: Michael Agricola

Wetter. Als Grundlage für den Streckenbau im neuen B-252-Abschnitt zwischen Wetter und Goßfelden ist seit Ende des vergangenen Jahres der Oberboden auf der neuen Trasse abgetragen worden. Ein Teil dieser Erdmassen wird im Zuge des Streckenbaus wieder eingebaut, der größte Teil muss abtransportiert und entsorgt werden, teilt das für den Bau zuständige Amt Hessen Mobil mit. Die Erdtransporte erfolgen hauptsächlich über die schon vorhandene Trasse und über bereits bestehende Bundes- und Landesstraßen.

Das genaue Wegekonzept zum Abtransport wird derzeit mit den betroffenen Gemeinden und Kommunen abgestimmt. Voraussichtlich Ende Oktober kommt es zum Einsatz. 500.000 Kubikmeter Erde werden ausgehoben. Teilweise kann die Erde wieder vor Ort verwendet werden, 350.000 Kubikmeter Erde werden abtransportiert.

Trotzdem wird es auch bei dieser Lösung auf den umliegenden Straßen eine Belastung von rund 80 Lkws pro Tag geben. Der vorherige Plan hatte eine kürzere Bauzeit, jedoch dafür etwa das Doppelte an Lkws pro Tag vorgesehen. Um die Belastung durch die Lkw-Verkehre in den umliegenden Gemeinden auf ein verträgliches Maß zu reduzieren, hat Hessen Mobil in Kauf genommen, dass sich der Fertigstellungstermin um ca. 6 Monate verschiebt. Aufgrund dessen wird der 1. Bauabschnitt zwischen Wetter und Lahntal-Goßfelden voraussichtlich Mitte 2018 fertig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr