Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisverkehr soll es Bussen leicht machen

Cölbe Kreisverkehr soll es Bussen leicht machen

In Cölbe kommt es aufgrund des Baus des Alten- und Pflegeheims auf dem ehemaligen Luweco-Gelände auch verkehrstechnisch zu Veränderungen.

Voriger Artikel
VdK Wetter nimmt bald wieder Arbeit auf
Nächster Artikel
„Krater“ werden zu Gefahrenstellen

Die Linie 76, hier im Kirchweg, bedient die Ortslage Cölbe. Auch wenn die Busgröße den Straßen angepasst ist, gibt es immer wieder Engpässe zu umfahren. Wenn der Kindergarten umzieht, hofft die Gemeinde, die Route verändern zu können.

Quelle: Götz Schaub

Cölbe. In diesem Jahr wird die GeWoBau Marburg damit beginnen, auf dem ehemaligen Luweco-Gelände in der Cölber Ortslage das geplante Alten- und Pflegeheim zu bauen. Zudem soll auf dem Gelände ein neuer Kindergarten der Gemeinde Cölbe entstehen.

Bürgermeister Volker Carle geht davon aus, dass beide Projekte im nächsten Jahr fertiggestellt und bezugsfertig sein werden. Diese doppelte Neunutzung auf dem ehemaligen Luweco-Gelände bedingen auch grundsätzliche Überlegungen zum erwarteten Verkehrsaufkommen.

In der Stellungnahme zum ersten Entwurf der Angebotskonzeption zur Fortschreibung des Nahverkehrsplanes im Landkreis Marburg-Biedenkopf 2012 bis 2016 weist die Gemeinde Cölbe bereits darauf hin, dass sie im Zuge des Neubaus des Alten- und Pflegeheims und der Kindertagesstätte ein Parkleitsystem eingerichtet werden soll, welches die motorisierten Verkehrsteilnehmer bei der Parkplatzsuche unterstützen soll.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr