Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Klage gegen nächtliches Tempo 30 scheitert

Lärmschutz an der B 252 Klage gegen nächtliches Tempo 30 scheitert

Die nächtlichen Tempo-30-Zonen in den Ortschaften zwischen Münchhausen und Göttingen bleiben bestehen. Die Klage eines Allendorfers ist in zweiter Instanz vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshofes in Kassel gescheitert.

Voriger Artikel
Hohe Ehrung für das „Zugpferd“
Nächster Artikel
Klage gegen nächtliches Tempo 30 scheitert erneut

In Ortschaften an der B252 zwischen Münchhausen und - wie auf dem Bild - Göttingen muss auch künftig Nachts langsam gefahren werden. Eine Klage gegen die Tempo-30-Zonen scheiterte erneut.

Quelle: Archivfoto: Hirsch

Wetter. Der Mann hatte im vergangenen Jahr bereits vor dem zuständigen Verwaltungsgericht in Gießen geklagt und war dort ebenfalls nicht erfolgreich. Die Kasseler Richter folgten der Argumentation ihrer Gießener Kollegen: Die Grenzwerte für die Lärmbelastung würden zwischen Münchhausen und Göttingen deutlich überschritten. Deshalb sei es gerechtfertigt, auch auf einer Bundesstraße eine dauerhafte, nächtliche Tempo-30-Zone einzurichten.

Weitere Infos folgen...

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr