Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
In der neuen Halle sind noch Zeiten frei

TC Wetter In der neuen Halle sind noch Zeiten frei

Jetzt beginnt für Tennisspieler die Wintersaison. Daher bot der Tennisclub Wetter einen Tag der offenen Tür in der neuen, im April eröffneten Halle an.

Voriger Artikel
In Unterrosphe ist noch einiges zu tun
Nächster Artikel
14 Zutaten und 4 Frauen zum Schnippeln

Der TC-Vorsitzende Manfred Scholz (links) und Jürgen Völker beim Hallentennis auf roter Asche.Foto: Manfred Schubert

Quelle: Manfred Schubert

Wetter. Zwar hatte er ausdrücklich auch zum freien Probespielen eingeladen, jedoch kam das Dutzend erwachsener Interessenten ohne Ausrüstung. Sie wollten einfach einmal die moderne Zwei-Felder-Tennishalle anschauen, in der man auch im Winter auf roter Asche spielen kann.

Der Vorteil ist, dass man in den gleichen Schuhen wie auf dem Freiplatz spielen kann, ohne sich umgewöhnen zu müssen, und dass der Belag nicht so stark bremst, also die Gelenke geschont werden.

Ebenfalls modern ist das Buchungssystem. Jedermann, auch Nicht-Mitglieder, kann Buchungen für Einzelstunden online über die Internetseite www.tc-wetter.de vornehmen. Dabei erhält man einen Zugangscode, mit dem man die Tür zur Halle zur gewählten Zeit öffnen kann. Auch die Beleuchtung schaltet sich automatisch ein und zehn Minuten nach Ende automatisch wieder ab.

Theoretisch kann man rund um die Uhr spielen. Mit dem gleichen Code kommt der Spieler ins renovierte Vereinsheim mit den sanitären Anlagen. Abo-Buchungen sind nur schriftlich möglich.

Im Moment ist die Halle noch nicht ausgebucht, sogar zu den begehrten Abendstunden zwischen 17 und 21 Uhr seien noch Zeiten frei, betonte der TC-Vorsitzende Manfred Scholz.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr