Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
In Cölbe liegen Pläne für Wiederaufbau

Zerstörte Kulturgüter in Nepal In Cölbe liegen Pläne für Wiederaufbau

Als der Cölber Wolfgang Korn in den 70er Jahren anfing, Tempel und Gebäude in Kathmandu mit Zollstock zu vermessen und Grundrisse und Ansichten davon zeichnete, hätte er nicht geahnt, wie wichtig dies mal werden könnte.

Voriger Artikel
Rund um Amönau - das kommt gut an
Nächster Artikel
Die Eintrittskarte zum Anstecken

Der pensionierte Denkmalpfleger und Architekt Wolfgang Korn aus Cölbe hat viele Jahre in Nepal gearbeitet und zahlreiche Skizzen und Pläne von den traditionellen Tempeln und Palastgebäuden angefertigt. Das große Bild im Hintergrund mit drei markanten Bauwerken aus Kathmandu und Bhaktapur hat der Ubbelohde-Preisträger vor wenigen Tagen begonnen. In den Vordergrund will er noch Schutthaufen malen. Sie symbolisieren dann, was das Erdbeben von den Kulturdenkmälern übrig gelassen hat.

Quelle: Michael Agricola

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr