Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Heiße Phase beginnt Montag

Göttinger Ortsdurchfahrt Heiße Phase beginnt Montag

Am Montag beginnt die heiße Phase der Straßensanierung und der Errichtung einer Ampel in der Göttinger Ortsdurchfahrt.

Voriger Artikel
Cölber Grüne preschen auf Platz 2 vor
Nächster Artikel
Feuerwehren sind gut aufgestellt

Staus werden in den nächsten Wochen in Göttingen nicht zu vermeiden sein.

Quelle: Michael Hoffsteter

Göttingen. Trotz großräumiger Umleitungsempfehlungen werden sich Verkehrsbehinderungen nicht vermeiden lassen.

Nachdem die Vorarbeiten abgeschlossen sind, wie Werner Detsch vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) Marburg bestätigt, muss für den Abbau der alten und den Neubau einer Verkehrsinsel sowie später für das Abfräsen und den Neuaufbau der Straßendecke der Knotenpunkt der beiden Bundesstraßen 62 und 252 teilweise gesperrt werden. Dies soll etwa drei Wochen in Anspruch nehmen. Danach wird die Fahrbahn im Kurvenbereich der Kreuzung erneuert – von der bestehenden Fußgängerampel bis kurz vor den Ortsausgang in Richtung Cölbe. Dann muss der gesamt Kreuzungsbereich gesperrt werden, dies soll allerdings nur wenige Tage in Anspruch nehmen.

Am Ende soll die Ampelanlage an der Kreuzung zu mehr Verkehrssicherheit für die Fußgänger und zu einem geregelteren Abfluss der Fahrzeuge aus Richtung Biedenkopf führen.
Umleitungsempfehlungen

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Biedenkopf

Ab Montag wird in der Ortslage Göttingen voraussichtlich die neue Straßendeckschicht aufgebracht und dafür die B 62 aus und in Richtung Biedenkopf voll gesperrt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr