Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Grillhütte: Kripovermutet Brandstiftung

Zeugen gesucht Grillhütte: Kripovermutet Brandstiftung

Das Feuer an der Grillhütte am Göbelsküppel entstand nach den ersten Ermittlungen der Kripo Marburg durch Brandstiftung. Die offene Hütte ist in der Nacht zum Sonntag, 22. Juni, völlig abgebrannt.

Voriger Artikel
Neuer Grenzstein stecktdas „Dreiländereck“ ab
Nächster Artikel
Viele Kameraden gratulieren zum 80. Geburtstag

Ein Feuerwehrmann im Löscheinsatz. Bei den Hüttenbrand waren die Einsatzkräfte in der Nacht zu Sonntag stundenlang damit beschäftigt, die Flammen zu bekämpfen und ein Übergreifen des Brandes auf den Wald zu verhinder.

Quelle: Florian Gaertner

Wetter. 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz (Foto: Florian Gaertner), um das Feuer zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den Wald zu verhindern (die OP berichtete). Der Gesamtschaden liegt mit Entsorgung und Neuaufbau wohl im fünfstelligen Bereich, teilt die Polizei mit.

Erste Befragungen und weitere Nachforschungen schränken die Tatzeit auf zwischen 21 und 23.30 Uhr ein. Die Kripo Marburg hofft auf Zeugen und die Beantwortung folgender Fragen: Gibt es Zeugen, die zur fraglichen Zeit Fahrzeuge (Autos oder Zweiräder) auf dem Weg zur oder von der Grillhütte herkommend oder direkt dort gesehen haben? Wer sah jemanden, der mit einem Karton oder einer Tasche mit Renovierungsresten (Tapetenund Pinsel) in Richtung Hütte unterwegs war? Wer sah zwischen 21 und 23.30 Uhr jemanden in der Nähe des Brandortes oder hörte verdächtige Geräusche wie auffallend schnelles Wegfahren?

  • Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr