Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Fußballer tanzen einmal um die Welt

Fasching in Sterzhausen Fußballer tanzen einmal um die Welt

Der Förderverein des FSV Sterzhausen hatte am Freitag wieder zu seiner großen Faschingsfeier ins „Haus am Wollenberg“ eingeladen.

Voriger Artikel
Schlafplatz im Bunker
Nächster Artikel
Stefan Ronzheimer ist jetzt „01“

Oben: Das 1. Marburger Funkenkorps hebt ab. Gleich vier von den agilen Tänzerinnen kommen aus Sterzhausen.

Quelle: Manfred Schubert

Sterzhausen. Diesmal gab es ein deutlich gestrafftes Tanz- und Showprogramm. In zweieinhalb Stunden sorgten acht Auftritte für gute Unterhaltung und stetig steigende Stimmung unter den etwa 450 Gästen inklusive Akteure.

Den Anfang machten Gruppen, die seit Jahren fester Bestandteil des Sterzhäuser Faschings sind. Die Weidenhäuser Bürgergarde eröffnete den Abend mit ihrem Gardemarsch und führte danach ihren neuen Showtanz in bayerischem Stil auf.

Die Weidenhäuser Bürgergarde eröffnete den Abend mit ihrem Gardemarsch.

Zur Bildergalerie

Da wegen Erkrankung der Trainerin die „Sterzebächer-Megazicken“ in diesem Jahr keinen Auftritt hatten einstudieren können, war die einzige Formation mit heimischer Beteiligung die Prinzengarde des 1. Marburger Funkenkorps. Diesem gehören vier Mädchen aus Sterzhausen an.Die Prinzengarde begeisterte zuerst mit ihrem gekonnten Gardetanz mit sportlich-akrobatischen Elementen. Als vorletzten Programmpunkt des Abends steuerte sie ihren witzig-unterhaltsamen Showtanz unter dem Motto „Werbung“ bei, eine rasante Choreografie bekannter Werbespots.

Die Frauengruppe der Karnevalsfreunde Michelbach, die Heppedenger, setzte verschiedene Berufe mit einem Augenzwinkern in Szene. Ihre männlichen Kollegen kamen diesmal als „Michelbacher Grantlhuber“ in Lederhosen, zum Teil auch in Dirndln, auf die Bühne.

Dann mühten sich drei gebrechlich wirkende alte Damen“auf die Bühne. Die „Olli Dancers“ vom Fröhlichen Kreis Cölbe, erstmals beim Sterzhäuser Fasching dabei, präsentierten eine gelungene Parodie der Gitte-Wencke-Siw-Show. Die bekannten skandinavischen Sängerinnen Gitte Hænning, Wencke Myhre und Siw Malmkvist waren von 2004 bis 2007 durch Deutschland getourt. Spätestens als auch noch ein Abba-Ballett zu einem Medley der schwedischen Pop-Gruppe tanzte, ging das überwiegend jugendliche Publikum voll mit.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Narren ziehen durch den Landkreis

Wilde Faschings-Partys haben am Wochenende den gesamten Landkreis erschüttert. Wenn Sie sich auf das grandiose Rosenmontagsfinale einstimmen wollen, werfen Sie einen Blick auf unsere ultimative Narren-Sammlung: Alle Karnevals-Fotos und -Berichte auf einen Blick.

mehr
Mehr zum Artikel
Weiberfasching Momberg
Der „Knietanz“ der Frauengemeinschaft war ein Höhepunkt im Showprogramm. Kleines Foto: Karl-Heinz Schreiber startete eine Karriere als Funkenmariechen. Fotos: Yanik Schick

In Momberg übernahmen am Freitag die närrischen Weiber das Regiment im Dorfgemeinschaftshaus. 200 Frauen feierten dort ausgelassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr