Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Fünf Tage Partystimmung in Goßfelden

Grenzgangfest Fünf Tage Partystimmung in Goßfelden

Gute Stimmung garantiert, verspricht der Grenzgangverein Goßfelden und informiert über die Bands, die beim bevorstehenden Fest spielen.

Voriger Artikel
Ritter im Tanz und im Kampf
Nächster Artikel
Schulstandorte sind nicht gefährdet

Die heimische Partyband „Boptown Cats“ spielt am Montag ab 11 Uhr Rock‘n‘Roll beim traditionellen Frühschoppen des Grenzgangfestes in Goßfelden.

Quelle: Privatfoto

Goßfelden. Los geht‘s am Donnerstag, 23. Juni, um 18 Uhr mit der Versammlung der örtlichen Vereine und der Bevölkerung an der Gerichtslinde. Danach findet die Gedenkfeier am Ehrenmal unter Mitwirkung des Kirchenchors und des Posaunenchors Lahnfels statt. Nach der Gedenkfeier geht es gemeinsam zum Festplatz zur Eröffnung des Festes. Beim Heimatabend werden die örtlichen Vereine und die Otto-Ubbelohde-Schule ihr Können unter Beweis stellen. Musikalisch umrahmt wird das Ganze von den Grenzgangmusikanten. Zum Abschluss findet ein Fackelzug mit Illumination des Dorfes statt.

Am Freitagabend um 20 Uhr garantiert die durch RTL und Vox bekannte Partyband „Tollhaus“ Partyextase ab der ersten Minute, ganz nach dem Motto: „Spaß haben und den Alltag vergessen“. Die sechsköpfige Band aus Oberfranken versteht es, das Publikum mit den passenden Songs zu begeistern.

Schlager-, Rock- und Partyhymnen am Samstag

Der Samstagabend wird durch die „Himmeltaler“ aus Bayern mit bekannten Schlager-, Rock- und Partyhymnen zu einem Erlebnis für Jung und Alt. Durch zahlreiche Auftritte im In- und Ausland wurde die Band bekannt und ist ein Garant für erstklassige Musik und Superstimmung im Festzelt.

Weiter geht es am Sonntagabend: Im Anschluss an den historischen Festzug werden die Gastkapellen ihr Können im Festzelt noch einmal unter Beweis stellen. Am Abend werden „Antje und die Melody Boys“ die Stimmung mit einem Programm aus Schlagern und Hits aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren, der neuen deutschen Welle sowie den aktuellen Charts im Festzelt weiterhin aufrecht halten.

„Boptown Cats“ sorgen für Rock'n'Roll Feeling

Der Montag, der letzte Tag des Grenzgangfestes, beginnt um 11 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen. Hier werden die beiden ortsansässigen Musikgruppen für Stimmung sorgen. Zum einen spielt die Rock‘n‘Roll Band „Boptown Cats“, ein reiner Familienbetrieb, der 2006 mit dem Fachmedienpreis ausgezeichnet wurde, 2010 „Hessen rockt“ gewann und durch die Teilnahme 2012 bei „X Factor“ auf Vox breite Bekanntheit erlangte. Nicht nur musikalisch, sondern auch optisch sind die Cousins ein echter Hingucker und vermitteln pures Rock‘n‘Roll Feeling. Zum anderen werden die Grenzgangmusikanten, die Haus- und Hofkapelle des Grenzgangvereins, mit einem breit gefächerten Repertoire das Publikum zum Mitfeiern animieren.

Der krönende Abschluss wird am Montagabend durch die Band „Aischzeit“ geboten. Die Partyband aus Bayern, bestehend aus vier sympathischen Musikern, hat von Volksrock über Schlager und Partyhits, bis hin zu Rock alles im Gepäck.
Der Grenzgangverein unter dem Vorsitz von Rolf Bickhard ist sich sicher, dass bei diesem musikalischen Aufgebot das Grenzgangfest 2016 in Goßfelden wieder ein Fest der Superlative werden kann und man nach den Festtagen zufrieden auf das vergangene Fest zurückschauen wird.

von Annika Friedrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr