Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Freie Fahrt für Feuerwehr?

Radarfallen Freie Fahrt für Feuerwehr?

Neuwahlen, Ehrungen und Berichte standen bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wollmar auf dem Programm.

Voriger Artikel
Vorsitzende übernehmen weitere Ämter
Nächster Artikel
„Beste Perspektiven mit Stadtwerken“

Zum Vorstand der Wollmarer Feuerwehr gehören Jack Müller (von links), Helmut Holzapfel, Holger Bierek, Harald Knörr, Burkhard Gnau, Karl-Heinz Bitter, Hans-Peter Koch, Heinrich Rees, Jörg Schneider und Kurt Bachmann.

Quelle: Manfred Schubert

Wollmar. Die 33 anwesenden Mitglieder mussten im Dorfgemeinschaftshaus neben den turnusgemäßen Neuwahlen eines Teils des Vorstands auch einen neuen Jugendfeuerwehrwart bestimmen, da Tobias Becker aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen musste. Einstimmig wurde Jack Müller zu seinem Nachfolger gewählt.

An Gemeindebrandinspektor (GBI) Bernd Berghöfer stellte Wehrführer Jörg Schneider die Frage, wie es künftig nach Aufstellung stationärer Radarfallen gehandhabt werde, wenn Feuerwehrleute in Privatfahrzeugen zum Einsatz beziehungsweise zum Feuerwehrhaus in Münchhausen fahren. „Ich möchte vermeiden, dass unsere Mitglieder mit Anwälten zu tun haben“, betonte er, wobei klar sei, dass man nur mit angemessener Geschwindigkeit fahren dürfe. Berghöfer will die Frage nach Klärung mit der Gemeinde im Wehrführerausschuss besprechen.

Wehrführer Schneider sprach ansonsten von einem erfreulich ruhigen Jahr 2010 mit nur drei Einsätzen.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr