Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Leidenschaft für Prinz Eisenherz

Peter Funk persönlich Eine Leidenschaft für Prinz Eisenherz

Münchhausens Bürgermeister Peter Funk will in knapp drei Wochen wiedergewählt werden. Der Kandidat privat – die OP stellte Fragen zu Wünschen, Vorlieben und Lebenseinstellung.

Voriger Artikel
Zwei Sonnen am nebligen Morgenhimmel
Nächster Artikel
Eltern engagieren sich für ihre Kinder

Comic-Fan und seit 17 Jahren Bürgermeister von Münchhausen: Peter Funk (55).

Quelle: Privatfoto

Münchhausen. OP: Was war als Kind Ihr erster Berufswunsch?
Peter Funk : Ich wollte als Kind immer Ritter werden.

OP: Was wollten Sie werden, als sie die Schule verließen?
Funk: Kein Ritter mehr, ich wurde Finanzbeamter.

OP: Was besitzen Sie schon seit Ihrer Kindheit?
Funk: Einen Teddybär von Steiff.

OP: Wie sieht für Sie ein guter Start in den Arbeitstag aus?
Funk: Gemeinsames Frühstück mit der Familie.

OP: Was posten und lesen Sie gerne auf facebook, Twitter, ­Instagram und Co?
Funk : Nichts.

OP: Welche Seiten im Internet interessieren Sie am meisten?
Funk: Oberhessische Presse (E-Paper).

OP: Vor Ihnen kippt plötzlich ein Mensch um. Können Sie Erste Hilfe leisten?
Funk: Ja.

OP: Wer oder was macht Ihnen persönlich Angst?
Funk: Die Anschläge in Deutschland.

OP: Welcher Tag im Jahr ist für Sie der schönste?
Funk: Weihnachten.

OP: Welcher Süßigkeit können Sie nur schwer widerstehen?
Funk: Schokolade, Lakritz, Chips und Gummibärchen.

OP: Haben Sie eine Sammelleidenschaft, wenn ja welche?
Funk: Prinz Eisenherz Comics.

OP: Wovon haben Sie gar keine Ahnung?
Funk: Von Motorrädern habe ich keine Ahnung.

OP: Was möchten Sie unbedingt noch einmal lernen?
Funk: Das Drechslerhandwerk.

OP: Worauf können Sie an keinem Tag im Jahr verzichten?
Funk: Das ist meine Familie.

OP: Welchen Film sehen Sie immer wieder gerne?
Funk: Ocean‘s Eleven

OP: Welches Polit-Magazin­ beziehungsweise welchen Polit-Talk im TV schauen Sie sich gerne an?
Funk: „Monitor“ und „Hart aber fair“.

OP: Welchen persönlichen Traum möchten sie sich noch erfüllen?
Funk: Eine USA-Rundreise mit der Familie.

OP: Bei welcher Musik entspannen Sie?
Funk: Supertramp, Revolverheld und vieles mehr.

OP: Über welches Geschenk haben Sie sich am meisten gefreut?
Funk: Ein mit Blümchen verzierter Hammer, den mir meine kleine Tochter geschenkt hat.

OP: Wenn Sie in der Zeit zurückreisen könnten, welches Ereignis würden sie gerne beobachten?
Funk: Das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft 1954 in Bern.

OP: Eine Sache, für die Sie in Ihrem Freundeskreis bekannt sind?
Funk: Verschwiegenheit.

OP: Sie haben einen durchgängig stressigen Tag, also keine Zeit für nichts. Aber Sie haben Hunger. Mit was behelfen Sie sich?
Funk: Irgendetwas ist immer da, zum Beispiel Kekse oder Salzstangen.

OP: Was ist Ihr Lieblingszitat beziehungsweise Lebensmotto?
Funk: Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

OP: Welche Frage würden Sie gerne mal beantworten, die Ihnen aber noch nie gestellt wurde?
Funk: Könnten Sie sich vorstellen, sich vegan zu ernähren?

OP: Und wie lautet zu dieser Frage, die sie gerne mal beantworten möchten, die Antwort?
Funk: Nein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr